Mediendienst stellt Film vor Sat.1- Fernsehteam dreht in Bramscher Kirche

Von Lina Kruse

Die Kamera des Sat.1-Fernsehteams hatte Kai-Fabien Rolf und Hans-Georg Hentschel fest im Visier. Foto: Lina KruseDie Kamera des Sat.1-Fernsehteams hatte Kai-Fabien Rolf und Hans-Georg Hentschel fest im Visier. Foto: Lina Kruse

lkru Bramsche. Ganz besonderer Besuch wurde an diesem Wochenende in der St. Martin-Kirche in Bramsche empfangen. Superintendant Hans Hentschel und der Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche begrüßten ein Sat.1-Filmteam.

Das TV-Team hat sich nicht ohne Grund auf den Weg nach Bramsche gemacht. „Unterwegs mit Luther“, ein kürzlich erschienener und eigens vom Mediendienst produzierter Film erweckte die Aufmerksamkeit. Das Werk zeigt eine Expedition durch den Kirchenkreis Bramsche, auf die sich Hentschel zusammen mit Moderator Kai-Fabien Rolf im Rahmen des Reformationsjubiläums gemacht hat . Rolf mimte dabei nicht nur den Moderator, sondern kümmerte sich mit einem Team von weiteren Jugendlichen der Evangelischen Jugend um alles weitere - vom Dreh bis zum Endprodukt.

Kirche im Wandel

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Die Kirche ist im Wandel und es besteht die Problematik, dass immer weniger Jugendliche Zugang finden. Die evangelische Kirche in Bramsche zeigt mit diesem Projekt und ihrer Jugendarbeit, dass es auch anders geht.“, erklärt Alexander Schön, Sat.1-Redakteur die Intention zur Zusammenarbeit. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums wird es in den Sat.1-Regionalnachrichten daher einen Beitrag über das Engagement geben. Doch für den in etwa drei bis fünf Minuten langen Beitrag braucht es einiges an Dreh- und Besprechungszeit. Immer wieder wird das Vorgehen durchgesprochen und kurze Sequenzen abgedreht, bevor es zu den Interviews kommen kann. Doch für Rolf und Hentschel kein Problem. Auch vom dritten Mal Auf- und Ablaufen lassen sie sich nicht aus dem Konzept bringen und die Interviews meistern alle sehr souverän - immerhin ist man mittlerweile geübt. Am Ende gibt es sogar viel Lob von den „Kollegen“ von Sat.1.

„Film ist der Hammer“

Und nicht nur das spricht für die Arbeit des Mediendienstes der Evangelischen Jugend. „Der Film, den der Mediendienst gemacht hat, ist der Hammer. Die Leute, denen wir ihn schon präsentiert haben, waren alle sehr zufrieden.“, lobt Hentschel die Jugendlichen. Auch eine Klickzahl von fast 5.000 Mal spricht für den 34Minuten langen Film, der unter der Homepgage www.kirche.media für jeden frei zugänglich ist.Und der Mediendienst macht weiter. Es wird über das Konfirmationscamp oder die Aktionswoche „So klingt Kirche“ berichtet. Es wird positive Bilanz gezogen. „Es ist so schön zu sehen, wie sich so viele junge Menschen engagieren. Wir bieten den Zusammenhang zur Technik, das nimmt die Jugend mit und über die Möglichkeit der Medienarbeit nähern sie sich den Inhalten“, resümiert Henschel. Auch Rolf zieht ein positives Fazit: „Ich bin total stolz auf mein Team und ich denke mit dem Ergebnis dürfen wir super zufrieden sein.“

Ausstrahlung am 30. Oktober

Auch der Dreh mit dem Fernsehteam nähert sich nach einigen Stunden Arbeit bei Kaffee, Tee und Keksen in Henschels Häuslichkeiten einem Ende. Vorbei geht ein Drehtag in lockerer Atmosphäre und mit viel Gelächter. Wer sich das Ergebnis anschauen möchte, kann es am Vorabend des Reformationstages, am 30. Oktober 2017, um 17.30 Uhr in den Sat.1-Regionalnachrichten machen oder anschließend jederzeit in der Mediathek.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN