Böckmann-Brücke ist fertig Bramscher Brückenort hat ein neues Wahrzeichen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Verbindungsbrücke zwischen den beiden Böckmann-Häusern am Brückenort ist fertig. Ab Donnerstag wird die Teileröffnung gefeiert. Foto: Heiner BeinkeDie Verbindungsbrücke zwischen den beiden Böckmann-Häusern am Brückenort ist fertig. Ab Donnerstag wird die Teileröffnung gefeiert. Foto: Heiner Beinke

Bramsche. Der Brückenort in Bramsche hat ein neues Wahrzeichen: Die Verbindungsbrücke über die Kuhstraße zwischen den beiden Böckmann-Häusern ist fertig. Ab Donnerstag wird die Teileröffnung gefeiert.

Teileröffnung deshalb, weil die Bauarbeiten im Modehaus gleich weitergehen. Nach Fertigstellung d des Neubaus und der Erweiterung des Gebäudes am Brückenort 21 ist nun das Stammhaus auf der anderen Seite der Kuhstraße dran, das modernisiert werden soll.

Eröffnungstage

Im Neubau kann dagegen schon der Betrieb beginnen. Von Donnerstag, 31. August, bis Samstag, 2. September, veranstaltet Böckmann Eröffnungstage. Filialleiterin Mechthild Birkenkamp verspricht dafür ein buntes Programm mit Kinderanimation, Cocktails und Rosen für die Besucher. Am Montag waren die Handwerker im Neubau noch eifrig bei der Arbeit,

Die Arbeiten für den Neubau, für den die Kreissparkasse Teile des alten Gebäudes hatte abreißen lassen, haben im Januar begonnen. Die Kreissparkasse als Besitzer des Gebäudes investiert rund 2,5 Millionen Euro. Mit dem Modehaus Böckmann wurde ein langjähriger Mietvertrag abgeschlossen. In diesem Gebäude verfügt Böckmann nun über 1400 Quadratmeter Verkaufsfläche. Vorher waren es im Haus Riccio nur 500 Quadratmeter gewesen.

Die Sanierung des alten Gebäudes auf der anderen Seite der Kuhstraße soll 2018 abgeschlossen sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN