Sponsoring der Volksbank Neue Hindernisbahn für Kinder im Bramscher Hasebad

Von Matthias Benz

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das neue Spielgerät im Bramscher Hasebad wird schon genutzt – zur Freude von (von links) Jürgen Brüggemann (Geschäftsführer Stadtwerke), Jörg Kampmeyer (Bäderleitung) und Frank Rauschenbach (Vorstand Volksbank). Foto: Matthias BenzDas neue Spielgerät im Bramscher Hasebad wird schon genutzt – zur Freude von (von links) Jürgen Brüggemann (Geschäftsführer Stadtwerke), Jörg Kampmeyer (Bäderleitung) und Frank Rauschenbach (Vorstand Volksbank). Foto: Matthias Benz

Bramsche. Pünktlich zum 40. Geburtstag hat das Hasebad in Bramsche eine neue Attraktion zu bieten: Mit Unterstützung der Volksbank wurde eine aufblasbare Hindernisbahn angeschafft, die seit Mittwoch bereits von Kindern und Erwachsenen genutzt wird.

Nach den großen Investitionen in Rutsche und Außenbecken sei es nun Zeit gewesen, an anderer Stelle anzusetzen, erklärt Jürgen Brüggemann, Geschäftsführer der Stadtwerke. „Wir wollten ganz explizit mit kleineren Mitteln neue Akzente setzen. Diesen Weg wollen wir auch zukünftig weitergehen.“ Ziel sei dabei, die Attraktivität des Hasebads stetig zu steigern. (Weiterlesen: Hasebad feiert 40. Geburtstag)

Die Aufsichten haben in den ersten Tagen ein besonders wachsames Auge auf das neue Spielgerät, auf dem gleich am ersten Tag schon viele Kinder spielten. „Man muss sich dran gewöhnen. Das gilt für die Besucher genauso wie für uns“, meint Bäderleiter Jörg Kampmeyer.

Möglich wurde die Neuanschaffung durch das Sponsoring der Volksbank Bramgau-Wittlage. Vorstand Frank Rauschenbach nahm gleich am Mittwoch die Gelegenheit wahr, das gute Stück in Aktion zu begutachten. „Wir sind ein regionales Institut und wollen uns gerade auch lokal engagieren“, erklärte Rauschenbach die Entscheidung, die er zusammen mit seinem Vorstandskollegen Holger Benitz traf.

Jugendförderung wichtig

In diesem Fall sei vor allem die Jugendförderung der entscheidende Aspekt gewesen: „Es ist mir als altem Rettungsschwimmer auch persönlich wichtig, dass Kinder das Schwimmen lernen. Dafür ist es hilfreich, eine solche Attraktion zu haben. Und es wird offensichtlich ja auch schon ausgiebig genutzt“, ergänzte Rauschenbach mit einem Blick auf die tobenden Kinder auf dem gelben Gummi-Ungetüm. „Das ist aber auch etwas für Erwachsene. Vom Gewicht her ist das gar kein Problem“, meinte Jörg Kampmeyer.

Doch auch der Leiter der Bramscher Bäder wies mit einigen Sorgenfalten auf die gestiegene Anzahl der Einsätze der Schwimmmeister in den letzten Jahren hin. Dass die abnehmende Schwimmfähigkeit unter Kindern bundesweit eine ernstzunehmende Gefahr darstellt, ist bekannt. Entsprechend ist die Hoffnung im Hasebad groß, dass die Jüngsten durch viele attraktive Spielmöglichkeiten ans Wasser gelockt werden und so einen Zugang zum Schwimmen finden.

Weiterlesen: Stadtwerke Bramsche staffeln Bäderpreise neu


Noch bis Sonntag, 2. Juli 2017, feiert das Hasebad seinen 40. Geburtstag. Das Programm:

  • Donnerstag, 29. Juni: Spieletag von 9 bis 18.30 Uhr, Discomusik zum Schwimmen von 15 bis 20 Uhr.
  • Freitag, 30. Juni: Spieletag von 10 bis 18.30 Uhr, Schnuppertauchen im Nichtschwimmerbereich von 15 bis 18 Uhr; Vereine präsentieren ihre Kursprogramme von 14 bis 18 Uhr.
  • Samstag, 1. Juli: Großer Spieletag für die Familie mit „Poolympiade“, 13 bis 17.30 Uhr; große Schaumparty im Variobecken von 13 bis 17.30 Uhr.
  • Sonntag, 2. Juli: Von 12 bis 17.30 Uhr großer Tag der offenen Tür mit Livemusik, vielen Spielmöglichkeiten und Tanzaufführungen.
  • Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN