Bürgerstiftung gibt Geld Klavier für Bramscher Seniorentreff dank Spende

Über das neue Klavier freuen sich (von links) Liesel Höltermann und Lothar Lewandowsky von der Bürgerstiftung, Seniorentreff-Organisator Jan van den Maagdenberg, Anita Böschemeyer vom Alloheim sowie Matthias und Gaby Bettich. Foto: Björn DieckmannÜber das neue Klavier freuen sich (von links) Liesel Höltermann und Lothar Lewandowsky von der Bürgerstiftung, Seniorentreff-Organisator Jan van den Maagdenberg, Anita Böschemeyer vom Alloheim sowie Matthias und Gaby Bettich. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Musik und Gesang stehen bei den Seniorentreffs im Bramscher Alloheim oft im Mittelpunkt. Was fehlte, war bislang ein Klavier. Nun hat die Bürgerstiftung hier Abhilfe geschaffen.

Bis zu 80 ältere Menschen kommen dienstags nachmittags in das Café im Erdgeschoss des Alloheims, „die Hälfte wohnt hier, die andere Hälfte kommt aus Bramsche und den Ortsteilen“, sagt Jan van den Maagdenberg als Organisator vom Seniorenrat. Besonders beliebt bei den Besuchern ist das gemeinsame Singen, auch Gastmusiker sind stets willkommen. „Erst kürzlich hatten wir Eddy Horn und Dieter Hüsken von der Happy Jazz Society zu Gast“, berichtet van den Maagdenberg.

Als es nun an die Planung weiterer Veranstaltungen ging, wurde wieder einmal deutlich: Es fehlt an einem Klavier. Da ein solches Musikinstrument allerdings seinen Preis hat, fragte van den Maagdenberg bei der Bürgerstiftung Bramsche wegen finanzieller Unterstützung an. „Abends hat er seinen Antrag abgegeben, und am nächsten Morgen hat es die Zusage gegeben, dass wir 2000 Euro für diese gute Sache geben“, erzählte Bürgerstiftungs-Vorsitzender Lothar Lewandowsky nun bei der offiziellen Übergabe des Klaviers, das aus dieser Spende angeschafft wurde. „Ich hoffe, Jan van den Maagdenberg verzeiht mir, dass ich ihn mit meinem Anruf am frühen Morgen aus dem Schlaf gerissen habe“, schmunzelte Lewandowsky.

Und natürlich war van den Maagdenberg mehr als versöhnlich gestimmt: „So gute Laune hatte ich schon lange nicht mehr“ – zumal ihm Matthias und Gaby Bettich von der Firma Bettich Piano bei der Auswahl des passenden Instruments auch noch preislich entgegenkamen. Nun kann es also musikalisch weitergehen beim Seniorentreff, der immer dienstags von von 15 bis 17 Uhr stattfindet. Geplant sind bereits verschiedene Auftritte von den „Driewers“, von einem niederländischen Operetten-Ensemble oder vom Seniorenchor „Spätlese“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN