Applaus bei der Generalprobe Bramscher Cheerleader kämpfen um Regionaltitel

Von Yvonne Sommer

Im Team der „Bandits“ machen auch einige Jungs mit. Foto: Yvonne SommerIm Team der „Bandits“ machen auch einige Jungs mit. Foto: Yvonne Sommer

Bramsche. Bevor es am 25. Februar bei der Regionalmeisterschaft in Braunschweig um Platzierungen und eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geht, zeigten die Cheerleader der Roses AllStars bei einer öffentlichen Generalprobe in der Turnhalle der Hauptschule, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten.

Trotz einiger Schwierigkeiten durch krankheitsbedingte Ausfälle gaben die Cheerleader nicht auf und trainierten hart für den wichtigen Wettkampf. Chef-Trainerin Saskia Hauser lobte ihre Mannschaft und betonte, wie stolz sie auf ihre Mädchen und Jungs sei.

„Wir hatten auch viele Neuzugänge, die noch nie bei einem Wettkampf gestartet sind, auch die haben ihr Bestes gegeben und sich toll in die bestehenden Gruppen eingefügt“, sagte sie bei der Generalprobe, die von rund 100 Eltern und Freunden gut besucht war.

Bei der Regionalmeisterschaft des CCVD Nord geht es nicht nur um gute Platzierungen für diesen Wettkampf. „Bei Erreichen der zweiten Plätze qualifizieren sich die Gruppen automatisch für die Deutsche Meisterschaft, die im Mai in Hamburg ausgetragen wird“, so Andre Ansmann vom Förderverein der Roses AllStars.

Das ist natürlich aufregend und dementsprechend nervös waren die Jungs und Mädchen auch beim Abschlusstraining, als sie ein letztes Mal vor dem großen Ereignis vor Publikum ihre Formationen probten.

Dieses belohnte die gelungene Darbietung mit großem Applaus und auch die Trainerinnen Saskia Hauser, Nicole Bodenstein und Carolin Stockhowe waren mehr als zufrieden mit ihren rund 75 Schützlingen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN