Nimm dir ein Buch 2017 Premiere für „Bramscher Bahnhof“ beim Bücherfrühling

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für die Veranstaltungsreihe „Nimm dir ein Buch“ 2017 werben Elke Gottlieb, Marianne Pinke-Zimmermann, Günter Nannen und Anne Mailänder-Uhlig (von links). Foto: Björn DieckmannFür die Veranstaltungsreihe „Nimm dir ein Buch“ 2017 werben Elke Gottlieb, Marianne Pinke-Zimmermann, Günter Nannen und Anne Mailänder-Uhlig (von links). Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Mit zahlreichen Lesungen und Events machen der Verein Universum, die Bramscher Buchhandlungen und die Stadtbücherei unter dem Titel „Nimm dir ein Buch 2017“ im März und April wieder Lust aufs Lesen. Erstmals dabei und das gleich mit mehreren Aktionen ist der „Bramscher Bahnhof“ der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück.

Bei der Vorstellung des neuen Programms begrüßten Marianne Pinke-Zimmermann und Sabine Rehse vom veranstaltenden Verein Universum ausdrücklich die Bestrebungen der HpH, den Bramscher Bahnhof als Kulturort in der Bevölkerung präsenter zu machen . Geplant sind unter anderem am 9. März eine Aktion für Kinder, bei der Acht- bis Zwölfjährige Minibücher und Schachteln selbst basteln können. Ort ist die Kreativwerkstatt im Bahnhof, in der sonst die Beschäftigten der HpH ihre künstlerischen Fähigkeiten erproben. Noch kleinere Kinder sind angesprochen, wenn das Theater Tom Teuer am Sonntag, 2. März, ebenfalls in der Wandelhalle erklärt „Wie die Buchstaben entstanden“. „Wir wollten das mal ausprobieren“, sagte Sabine Rehse vom Verein Universum, der die Veranstaltung als „Filmtheater Universum on tour“ ankündigt.“Im Kindertheater ist häufig mehr Interaktion gewünscht, als das im Kino möglich ist“, freut sich auch Pinke-Zimmermann über den alternativen Spielort, und wo sich „die Kleinen auch mal auf Mamas Schoß flüchten können, wenn‘s ihnen zu spannend wird“.

„Kunst und Lebenskunst“

Am gleichen Ort, diesmal in der Wandelhalle, lesen am Sonntag, 12. März, Mitglieder des Vereins „Die Wortfinder e.V.“ Texte von Menschen mit Behinderung vor. Der in Bielefeld ansässige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderungen, aber auch Menschen in besonderen Lebenslagen zu kreativem Ausdruck zu motivieren. Der Verein schreibt Wettbewerbe aus, die in jedem Jahr unter einem anderen Thema stehen, veröffentlicht Bücher und Kalender. Dabei stammen die Texte sowohl von Menschen mit geistiger Behinderung als auch Menschen mit autistischen Störungen oder an Demenz Erkrankten. Ein professioneller Sprecher wird im Bramscher Bahnhof die Texte, die unter dem Motto „Kunst und Lebenskunst“ stehen, stellvertretend für die Autoren lesen.

Freude über „regen Austausch“

„Wir freuen uns, dass wir in solch regem Austausch mit den Bramscher Kulturschaffenden sind und in kurzer Zeit bereits so viele Veranstaltungen im Bramscher Bahnhof stattfinden werden“, freut sich Hartmut Baar von der HpH. Der Bereichsleiter Berufliche Rehabilitation weiter: Der Titel der Lesung „Kunst und Lebenskunst“ sagt es ja schon aus: Das Schreiben ist nur eine Form von Kunst, die Kunst an sich ist ja ein sehr weitläufiger Begriff. Wir empfinden es nur als natürlich, dass sich zum Beispiel unsere Kunstwerkstatt an dieser Veranstaltung mit ins Geschehen mischt. Die Besucher/innen haben so die Möglichkeit, das künstlerische Wirken und Werken vor Ort zu erleben.“Auch der kulinarische Genuss solle nicht zu kurz kommen, weil das Küchenteam des Hauses selbst gebackenen Kuchen anbieten werde.

Beliebte Angebote und neue Gesichter.

Neben diesen Veranstaltungen findet sich im Programm von „Nimm dir ein Buch 2017“ wieder eine Mischung aus bewährten Angeboten und neuen Gesichtern. Sowohl in Bramsche wie auch in Engter wird es Lesespaziergänge geben. Bei den Bramscher Nachwuchs-Leseratten beliebt sind seit Jahren der Comic-Workshop in der Alten Webschule, der Filmdreh nach Ladenschluss in der Buchhandlung Gottlieb oder die Lesenacht in der Stadtbücherei, bei der diesmal die Kinderbuchautorin Alexandra Fischer-Hunold aus „Messerlillis Abenteuern“ vorlesen wird. Schon Tradition ist auch der Abend im Buchladen am Münsterplatz , bei dem Anne Mailänder-Uhlig und ihr Team Neuheiten auf dem Buchmarkt präsentieren werden. Wie in jedem Jahr ist auch der Eine-Welt-Laden des Vereins Neue Erde Ort einer Lesung, die 2017 unter dem Titel „Von Frauen für Frauen“ steht. Ulrike Kohn und ihr Spielteam präsentieren mithilfe des japanischen Erzähltheaters Kamishibai das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten Und last not least ist auch die Vorsitzende des Bramscher Kunstvereins Karin Bormann wieder dabei mit Textem zum Thema „Auf und davon“.

Neu in Bramsche ist dagegen die Bielefelder Autorin Mechthild Borrmann, die in der BuchhandlungGottlieb ihren Roman „Trümmerkind“ vorstellen wirdund ihre Zuhörer mitnimmt in den Nachkriegswinter 1946/47, in dem der 11-jährige Hanno und seine Schwester ums Überleben kämpfen.

Film und Buch vereint

Zwei Kunstformen, nämlich Literatur und Film, verbindet „Love and Friendship“ , eine Verfilmung von Jane Austens Briefroman „Lady Susan“.

Das Projekt „Nimm dir ein Buch“ des Vereins Universum wird gefördert durch die Buchhandlung Gottlieb, den Buchladen am Münsterplatz, die Kreissparkasse bersenbrück und die Stadtwerke Bramsche. Mit beteiligt sind außerdem der Frauentreff Bramsche, die Kunst- und Kulturwerkstatt im Kirchspiel Engter und der Verein für Bildende Kunst.


Nimm dir ein Buch 2017 - Das Programm

  • Vorlesesabend „Von Frauen für Frauen“, Donnerstag, 2. März , 19 Uhr, Eine-Welt-Laden, Brückenort 17, Bramsche;
  • Lesung: Mechthild Borrmann liest aus ihrem Roman „Trümmerkind“, Mittwoch, 8. März, 19.30 Uhr, Buchhandlung Gottlieb, Bramsche;
  • Aktion für Kinder, „Minibücher und Schachteln selbst gemacht, Donnerstag, 9. März, 16 bis 18 Uhr, Bramscher Bahnhof der HpH;
  • Lesung „Kunst und Lebenskunst“ mit Texten von Menschen mit Behinderung, Sonntag, 12. März, 15 bis 17 Uhr, Bramscher Bahnhof;
  • Lesespaziergang in Bramsche, Mittwoch, 15. März, 18 bis 20 Uhr, Start beim Friseur am Markt;
  • Comicworkshop für Kinder, Samstag, 18. März, 10 bis 14.30 Uhr, Alte Webschule;
  • Buchvorstellung „Ein Abend im Buchladen am Münsterplatz“, Donnerstag, 23. März, 19 Uhr, Buchladen am Münsterplatz, Große Straße 20;
  • Lesenacht für Kinder mit Lesung „Messerlillis Abenteuer“ von Alexandra Fischer-Hunold, Freitag, 24. März, 19 Uhr bis Samstag, 25. März, 8 Uhr, Stadtbücherei Bramsche;
  • Literaturverfilmung „Love and Friendship“ nach Jane Austen, Sonntag, 26. März, 11 Uhr und Mittwoch, 29. März, 18 Uhr, Filmtheater Universum;
  • Vorleseabend des Frauentreffs mit Karin Bormann zum Thema „Auf und davon“, Montag, 27. März, 20 Uhr, Frauentreff im Kindertreff Meyerei;
  • Kindertheater mit „Filmtheater Universum on tour“: „Tom Teuer: Wie die Buchstaben entstanden“, Sonntag, 2. April, 16 Uhr, Bramscher Bahnhof;
  • Lesespaziergang in Engter, Mittwoch, 5. April, 18 Uhr, Treff Kulturwerkstatt Engter;
  • Kinder- und Erwachsenenlesung „Die Bremer Stadtmusikanten, Mittwoch, 5. April, 16.30 bis 17.30 Uhr, Stadtbücherei Bramsche;
  • Aktion für Kinder „Im Buchladen nach Ladenschluss“, Kinder drehen einen Film, Samstag, 8. April, 15 bis 17 Uhr , Buchhandlung Gottlieb, Große Straße 15.
  • Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN