Besuch bei der Kreisarchäologie Was aus den historischen Funden von Hesepe wird


Hesepe. Die archäologischen Grabungen am Stapelberger Weg in Hesepe stehen kurz vor dem Abschluss. Ein Großteil der Funde wird derweil bereits in den Räumen der Stadt- und Kreisarchäologie in Osnabrück weiterbearbeitet.

Osnabrück, Lotter Straße 2, im Keller: Hier werden archäologische Funde aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück gelagert. „Das ist unser Magazin“, erklärt Archäologe Axel Friederichs. Die Steine und Scherben aus längst vergangenen Jahrhun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Nachdem die Erschließungsarbeiten für das neue Baugebiet in Hesepe umittelbar an Bramsche angrenzend im vergangenen Sommer begonnen hatten, wurde Axel Friederichs tätig. Der Archäologe vom Fachdienst Archäologische Denkmalpflege für Stadt und Landkreis Osnabrück schaute sich nach den ersten Baggerarbeiten das Bodenprofil an. „Routinemäßig werden wir eingebunden bei der Ausweisung von Baugebieten, damit mögliche archäologisch wertvolle Stücke nicht übersehen werden und dadurch verloren gehen“, erklärte der Fachmann. Anhand von Bodenverfärbungen erkannte er, dass in diesem Gelände einst sogenannte Grubenhäuser gestanden haben müssen. Auch fand Friederichs schnell einige Keramikstücke. Mit den weiteren Grabungsarbeiten wurde die Firma „denkmal 3D“ aus Vechta beauftragt. Nach kurzer Zeit stand bereits fest, dass die Funde auf eine durchgängige Besiedlung am Stapelberger Weg vom 5. bis zum 11. Jahrhundert hindeuten. Einzelgräber lassen sogar auf eine weitere Besiedlung im Zeitraum zwischen 2800 bis 2000 vor Christus schließen. Ob hier tatsächlich Menschen bestattet wurden, müssen Experten noch anhand von Bodenproben untersuchen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN