Investor für Bettwarenhersteller Wiener Grosso Holding steigt bei Sanders in Bramsche ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Die österreichische Beteiligungsgesellschaft Grosso Holding wird als Investor beim Bettwarenhersteller Gebr. Sanders GmbH in Bramsche einsteigen. Damit geht das zuletzt finanziell angeschlagene Traditionsunternehmen aus dem Landkreis Osnabrück durchaus gestärkt aus einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung hervor.

Die Gläubiger-Vollversammlung bei Sanders hatte zuvor einstimmig dem verbindlichen Kaufangebot der Grosso Holding GmbH in Höhe von 18,5 Millionen Euro offiziell zugestimmt. Der Beschluss erfolgte vor dem zuständigen Amtsgericht in Bersenbrück. Sämtliche Gläubiger dürfen – nach augenblicklicher Einschätzung – aus der Insolvenzmasse eine Quotenzahlung zwischen zwanzig und dreißig Prozent erwarten.

Es gilt zudem als gesichert, dass die rund 150 Beschäftigten der Sanders-Niederlassungen in Bramsche und Bad Bentheim in der neu aufgestellten Gesellschaft ihre Arbeitsplätze behalten werden. Ferner hält der bisherige Firmenchef Hans-Christian Sanders als künftiger Minderheitsgesellschafter GmbH-Anteile im Umfang von deutlich mehr als zwanzig Prozent und bleibt offizieller Sprecher der neuen Geschäftsführung.

Das im Jahre 1885 gegründete Unternehmen war im vergangenen Spätsommer trotz voller Auftragsbücher durch eine von der Commerzbank Düsseldorf aufgekündigte Kreditlinie und hohe Zinslasten (u.a. aus einer Mittelstandsanleihe an der Frankfurter Börse) in erhebliche Schieflage geraten. Gerade noch rechtzeitig schlüpfte der Bettwarenhersteller unter einen Insolvenzschutzschirm, erarbeitete über drei Monate einen Sanierungsplan und fand im Rahmen eines anschließenden Regelinsolvenzverfahrens in Eigenverwaltung mit der Grosso Holding einen Investor. Dessen Einstieg ermöglicht eine finanzielle Neuaufstellung. Die entsprechenden Verträge werden jetzt ausgearbeitet und sollen Mitte Februar von Sanders und den Vertretern der Grosso Holding unterzeichnet werden.

Zu den bekanntesten Auftraggebern von Sanders gehört übrigens das skandinavische Möbel- und Einrichtungshaus Ikea.


Am 25. April 1885 – also vor mehr als 130 Jahren – hatten Gustav Wilhelm und Otto Sanders unter dem Namen Mechanische Baumwoll-Weberei und Färberei das Unternehmen Gebrüder Sanders gegründet. Es war der Startschuss in Bramsche. Hans-Christan Sanders als Vertreter der vierten Generation führt seit 1988 die Unternehmensgruppe. Sie hat neben ihrem Hauptsitz links und rechts der Maschstraße weitere Produktionsstätten in Deutschland und in der Ukraine. Der Sanders-Gruppe beschäftigt aktuell rund 700 Menschen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN