Ganz neu: Selbstgemachte Seifen Am Samstag ist Nikolausmarkt in Lappenstuhl

Pauline Wrocklage zeigt ihre selbst gemachten Seifen, die sie am Samstag in Lappenstuhl verkaufen möchte. Foto: Judith PerezPauline Wrocklage zeigt ihre selbst gemachten Seifen, die sie am Samstag in Lappenstuhl verkaufen möchte. Foto: Judith Perez

Lappenstuhl . Noch einmal Schlafen, dann ist Nikolausmarkt in Lappenstuhl. Am Samstag, 3. Dezember 2016, gibt es zwischen 15 und 18 Uhr rund um den Siedlertreff, Leckeres, Selbstgemachtes und weihnachtliche Musik. Auch der Nikolaus hat sich angekündigt.

Obwohl die Männer in Lappenstuhl in der Überzahl sind, ist der traditionelle Nikolausmarkt am Samstag, 3. Dezember, dieses Jahr fest in Frauenhand. Hinter allen Verkaufsständen stehen Frauen. Los geht es mit den Walkingfrauen vom FC Lappenstuhl. In ihrer Holzhütte brutzeln sie leckere Champignons und reichen dazu Toast. Die Kindertagesstätte backt leckere Waffeln und kocht dazu Glühpunsch für Groß und Klein. Die Siedlungsgemeinschaft, deren Vorstand für den Markt verantwortlich zeichnet, sorgt für die obligatorischen Bratwürstchen und Steaks und verkauft, wie jedes Jahr, Getränke. Hier dürfen auch die Männer mit ran. Die Fröstelnden können sich im warmen Siedlertreff von den Klönfrauen mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen unter dem bereits geschmückten Weihnachtsbaum verwöhnen lassen.

Selbst gemachte Seifen

Gleich daneben bietet Sitta Wrocklage Schmuck an. Ganz neu dieses Jahr, der Stand von Tochter Pauline mit ihren selbstgemachten Seifen. Die pastellfarbenen Seifen kosten zwischen einem und drei Euro, erklärt die 11-jährige Jungunternehmerin. Die Idee stamme zwar von ihrer Freundin Marike, aber sie habe die Idee weiter verfeinert und produziert nun in der hauseigenen Küche die Seifen. Zu haben sind die Duftnoten Cleopatra, Apfel Caramel oder der herb-frische Duft für Männer „Fußballgott“. Ihr persönlicher Favorit sei die Duftnote „Lim Basili“. Die Zutaten möchte sie aber nicht verraten. Ebenfalls neu in diesem Jahr sind Holzarbeiten wie Sterne und Vogelhäuser von Ulla Skambracks, die draußen zu finden sind. Bei „Tanja‘ s Tingel Tangel“ gibt es selbstgemachte Taschen, Tücher, Mützen und sogar Feuerschalen.

Nikolaus ab 17 Uhr

Für 17 Uhr ist der Nikolaus angekündigt. Bisher haben sich 45 Kinder gemeldet, die sich auf eine Nikolaustüte freuen, berichtet die erste Vorsitzende des Siedlungstreffs Mariele Beining. „Aber er hat bestimmt noch ein paar Reservepäckchen dabei“. Ab 15.30 Uhr sorgen die Blaskapelle und anschließend ab 16.15 Uhr dasMusikkorps für die passende vorweihnachtliche Stimmung. Außerdem neu dieses Jahr ist ein Kalender, den Ralf Peterson vom Vorstand der Siedlungsgemeinschaft auf den Weg gebracht hat. Gerade noch rechtzeitig aus der Druckerei eingetroffen, kann er am Samstag im Siedlertreff begutachtet und selbstverständlich gekauft werden. Die Termine der ortsansässigen Vereine sind bereits eingetragen. „So kann nichts vergessen werden“, freut sich Beining.


0 Kommentare