Von Kammermusik bis Jazz 2017 fünf Kornmühlenkonzerte in Bramsche


Bramsche. Es ist so weit: Das Programm für die Kornmühlen-Konzerte 2017 im Tuchmacher Museum Bramsche steht fest. Exzellente Musikerinnen und Musiker präsentieren fünf ganz unterschiedliche Konzerte – von Kammermusik bis Jazz.

Auch im kommenden Jahr werden die Konzerte wieder im Abonnement angeboten. Es ist ab sofort an der Museumskasse im Tuchmacher Museums erhältlich und damit ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Musikliebhaber. Das Abonnement ist übertragbar, umfasst 5 Konzerte und kostet 50,00 Euro. Im kommenden Jahr ist die Anzahl der Abonnements auf 40 Plätze begrenzt. Der reguläre Eintritt zu einem Kornmühlen-Konzert beträgt 14,00 Euro im Vorverkauf und 16,00 Euro an der Abendkasse. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Studierende bis 26 Jahre mit Ausweis erhalten Karten zu einem ermäßigten Eintrittspreis von 10,00 Euro.

Zum Auftakt der Kornmühlen-Konzerte spielt das Quartetto Brioso (Mi, 08.02.2017) mit Jochen Schröder (Violine), Masako Tanaka (Violine), Melitta Maass (Viola) und Carsten Nagel (Violoncello) Werke von Joseph Haydn, Anton Dvorak, Giacomo Puccini und Ludwig van Beethoven.

Mit dem Projekt Renewing the Promise (Di 07.03.2017) bietet Joachim Raffel, selbst am Piano und als Komponist sämtlicher Stücke ein Programm mit boppigem Straight-Ahead-Jazz. Im Trio mit dem Bassisten Stephan van Wylick und dem Schlagzeuger Samuel Gawlowski präsentiert er eine hoch energetische, swingende Musik mit ganz eigener Note und Kompositionen, die bisweilen verblüffend tief im Blues verwurzelt sind.

Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis verspricht der Auftritt von Xueqing Wang (Querflöte) und Robert Weinsheimer (Klavier) (Mi, 05.04.2017), der von der Werner Richard-Dr. Carl Dörken-Stiftung gefördert wird. Einen besonderen Stellenwert hat für Xueqing Wang die improvisierte Musik. Gerne integriert sie in die kammermusikalischen Konzerte mit ihrem Klavierpartner Robert Weinsheimer Teile mit freien Improvisationen.

Nach der Sommerpause präsentiert das Hasequintett (18.10.2017) mit Peter Gronemann (Klavier), Jochen Schröder (Violine), Melitta Maass (Viola), Gisela Söder (Violoncello) und Johannes Meyer (Kontrabass) ihr neues Programm.

Zum Abschluss der Konzertreihe 2017 spielt mit Unterstützung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung das preisgekrönte und international erfolgreiche Fukio Ensemble (28.11.2017). Joaquín Sáez Belmonte (Soprano Sax), Xavier Larsson Paez (Alto Sax), Xabier Casal Ares (Baritone Sax) und José Manuel Bañuls Marcos (Tenor Sax) verbinden mit voller Spielfreude und Leichtigkeit Klassik mit zeitgenössischer Musik.


Termine der Kornmühlen-Konzerte 2017

Mittwoch, 08.02.2017, 20.00 Uhr

Quartetto Brioso

Jochen Schröder (Violine), Masako Tanaka (Violine), Melitta Maass (Viola) und Carsten Nagel (Violoncello) spielen Werke von Joseph Haydn, Anton Dvorak, Giacomo Puccini und Ludwig van Beethoven.

Dienstag, 07.03.2017, 20.00 Uhr

Joachim Raffel – Renewing The Promise

Im Trio mit dem Bassisten Stephan van Wylick und dem Schlagzeuger Samuel Gawlowski präsentiert der Pianist und Komponist sämtlicher Stücke, Joachim Raffel, eine hoch energetische, swingende Musik mit ganz eigener Note und Kompositionen die bisweilen verblüffend tief im Blues verwurzelt sind.

Mittwoch, 05.04.2017, 20.00 Uhr

Xueqing Wang und Robert Weinsheimer

Gefördert durch die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung

Xueqing Wang beherrscht ihr Instrument – die Querflöte – in Perfektion und gab bereits mit 12 Jahren ihr Debüt beim Jin Fan Orchester (China). Einen besonderen Stellenwert hat für sie die improvisierte Musik. So integriert sie in ihren Konzerten freie Improvisationen, unter anderem auch kammermusikalisch mit ihrem Klavierpartner Robert Weinsheimer.

Mittwoch, 18.10.2017, 20.00 Uhr

Hasequintett

Musikerinnen und Musiker aus dem Osnabrücker Land – Peter Gronemann (Klavier), Jochen Schröder (Violine), Melitta Maass (Viola), Gisela Söder (Violoncello) und Johannes Meyer (Kontrabass) – spielen ihr neues Programm.

Dienstag, 28.11.2017, 20.00 Uhr

Fukio Ensemble

Gefördert durch die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung

Das preisgekrönte und international erfolgreiche Fukio Ensemble mit Joaquín Sáez Belmonte (Soprano Sax), Xavier Larsson Paez (Alto Sax), Xabier Casal Ares (Baritone Sax) und José Manuel Bañuls Marcos (Tenor Sax) verbindet mit voller Spielfreude und Leichtigkeit Klassik mit zeitgenössischer Musik.

0 Kommentare