Erste Ortsratssitzungen Ortsbürgermeister in Engter und Schleptrup bestätigt

Von Heiner Beinke


Bramsche. Die Ortsbürgermeister von Engter und Schleptrup, Markus Wahlers und Karl-Georg Görtemöller, sind auf den ersten Sitzungen der Ortsräte am Mittwochabend im Amt bestätigt worden.

In Engter setzte sich dabei Markus Wahlers in geheimer Wahl gegen den CDU-Kandidaten Ernst-August Rothert durch. Wahlers bekam die sechs Stimmen der SPD, Rothert die fünf der CDU. Für das Amt des Stellvertreters nominierte die CDU danach keinen Kandidaten. Hier wurde Gerhard Lipski (SPD) ebenfalls in geheimer Wahl mit zehn Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gewählt.

Nach seiner Wahl hatte Wahlers einen kurzen Blick zurück auf seine erste fünfjährige Amtszeit geworfen. Er habe dabei „wie jeder normale Mensch“ einige Fehler gemacht, aber auch „viel dazugelernt“. Er freue sich auf die weitere Arbeit im Ortsrat und als Ortsbürgermeister, die ihm unverändert viel Spaß bereite.

In Schleptrup wurde Karl-Georg Görtemöller , ebenfalls in geheimer Wahl, einstimmig wiedergewählt. Hier gab es eine Kampfabstimmung um den Stellvertreterposten: Der parteilose Marius Thye von der Fraktion der Grünen schlug den parteilosen Werner Ballmann vor, der der CDU-Fraktion angehört. Das sei auch eine Anerkennung für die von Ballmann geleistete Arbeit in den letzten fünf Jahren. Für die SPD schlug Manfred Tapken den Ratsneuling Michael Stutzke vor. Zum langjährigen Ortsbürgermeister sei dies die richtige Ergänzung, meinte Tapken.

Das Ergebnis der Abstimmung: Stutzke erhielt die sechs Stimmen der SPD, Ballmann die vier der anwesenden Vertreter von CDU und Grünen. Bei den Grünen fehlte die ebenfalls parteilose Miriam Thye.