Ein Abend mit Lisa Winter „Giftige“ Chansons in der Kulturwerkstatt Engter

Giftige Lieder versprechen Lisa Winter und Partnerin für ihren Auftritt in der Kulturwerkstatt in Engter.Giftige Lieder versprechen Lisa Winter und Partnerin für ihren Auftritt in der Kulturwerkstatt in Engter.

Engter. Unter dem Titel „Mandragora“ präsentiert Lisa Winter am Samstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Engter „giftige Lieder und Chansons“.

Der Mandragorapflanze, auch Alraune genannt, wird im Volksmund nachgesagt, sie schreie, wenn man sie aus der Erde zieht. Und dieser Schrei sei tödlich. Geschrieen wird an diesem Abend höchst selten, aber um Gift dreht sich fast alles. Und so erwartet die Besucher ein „schaurig-schönes Event mit giftgrünen, frechen, schwarz-humorigen Chansons und Liedern in deutscher und englischer Sprache“, heißt es in der Programmankündigung..

Lieder von Gerhard Rühm, Fifi Brix, Friedrich Holländer, Bert Brecht, sind ebenso zu hören wie Lisa Winters eigene Lieder und Chansons. Dazu gehören eine Hommage á Che Guevara oder á Anita Berber in Anlehnung an Otto Dix‘ Gemälde „Die Frau in Rot“.

Sowohl gesanglich als auch musikalisch wird Lisa Winter dabei von der Pianistin Lilia Suchova begleitet.


0 Kommentare