„Regiomat“ auf Biohof Kruse Hof in Pente bietet Bio-Produkte aus dem Automaten

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bio-Lebensmittel bieten Martina Heidebreck und Michael Kruse jetzt auch in einem Automaten an. Er steht direkt am Hofladen in Pente, Wiechmanns Ecke 19. Foto: Björn DieckmannBio-Lebensmittel bieten Martina Heidebreck und Michael Kruse jetzt auch in einem Automaten an. Er steht direkt am Hofladen in Pente, Wiechmanns Ecke 19. Foto: Björn Dieckmann

Pente. Gesunde Lebensmittel gibt es in Pente jetzt rund um die Uhr – aus einem Automaten, der auf dem Biohof Kruse aufgestellt worden ist.

Milch, Eier in Sechser- und Zehnerpackungen, Brühe, Kartoffeln, Nudeln und Tomatensauce – wer will, kann sich am „Regiomat“ so eindecken, dass es vom Frühstück bis zum Abendessen reicht. „Nur Brötchen bieten wir nicht an“, lacht Landwirt Michael Kruse, der den Biohof an Wiechmanns Ecke 19 in Pente mit seiner Frau Martina Heidebreck betreibt .

„Wir wollen etwas anbieten für Kunden, die außerhalb der Öffnungszeiten unseres Hofladens noch etwas einkaufen möchten – oder schlicht und ergreifend ein Lebensmittel vergessen haben zu besorgen“, erklärt Martina Heidebreck. Dass in dem neuen Automaten ausschließlich Produkte mit dem Bio-Siegel angeboten werden, versteht sich von selbst.

Kühlung hält Produkte frisch

Womit die Hofbetreiber den „Regiomat“ konkret bestücken werden, ist indes flexibel. „Wir müssen da ja erst einmal schauen, was nachgefragt wird“, sagt Kruse. Derzeit sind noch gar nicht alle Ausgabefächer belegt, „da muss noch etwas umgerüstet werden“, so Kruse. Dann könnten zusätzlich zu den genannten Lebensmitteln auch noch Käse und vielleicht auch Wurstwaren aufgenommen werden. Eine Kühlung sorgt dafür, dass die Produkte nicht verderben. Und: „Es kann nichts kaputtgehen“, sagt Heidebreck : Die Waren fallen nicht einfach in den Ausgabeschacht hinein, sondern werden von einer Hebevorrichtung „abgeholt“ und hinter die Klappe gefahren, aus der die Kunden dann ihre Lebensmittel entnehmen können.

Für Münzgeld und Scheine

Bezahlt werden kann an dem Automaten mit Münzgeld und mit Scheinen. Später werden Kruse und Heidebreck eventuell auch einen Stick anbieten, der ähnlich einer Geldkarte aufgeladen wird und am Automaten genutzt werden kann. Und noch eine weitere Änderung steht an: Derzeit noch direkt vor dem Hofladen positioniert, soll der „Regiomat“ möglichst bald direkt an die Straße gestellt werden. „Dazu brauchen wir aber noch eine Baugenehmigung“, sagt Kruse. Denn der Automat soll dort ein Dach erhalten. Nicht nur, um das Gerät selbst zu schützen, sondern auch „weil unsere Kunden beim Einkauf ja nicht nass werden sollen, wenn es mal regnet“, so Kruse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN