Immer wieder freitags Ausflugstipps vom Bramscher Wochenmarkt

Von Hildegard Wekenborg-Placke


Bramsche. „Von freundlichen Familien empfohlen“, wirbt eine auch in Bramsche vertretene Bekleidungskette. „Von freundlichen Familien empfohlen sind auch die Ferientipps für Unternehmungen in der Region, die wir auf dem Bramscher Wochenmarkt eingefangen haben.

„Zum Irrgarten am Alfsee“, kommt es prompt bei Sabina Beidersandwisch. Sie ist zwar nicht mit eigenem Nachwuchs, sondern mit Tageskind Cedric (2) unterwegs, aber als Tagesmutter sammelt man viele Erfahrungen. „Da gibt‘s zusätzlich zum Labyrinth Wasserrutschen, Matschkuhlen und einen superschönen Picknickplatz. Das ist immer etwas ganz Besonderes“.

Kletterpyramide und Kartbahn

„Auf die Kletterpyramide am Alfsee“ , fällt Julian (8) zu seinem beliebtesten Ausflugsziel in der Nähe ein. Cousin Eric (10) wünscht sich, dort irgendwann noch mal Kart zu fahren. Die beiden Jungen sind mit Oma und Opa Olga und Waldemar Neb unterwegs. Beide überlegen mit: Zum Ponypark Slagharen in Holland könne man fahren oder zum Tierpark in Thüle. „Aber am besten ist das Sea Life (ein riesiges Aquarium) in Hannover“, findet Julian.

Zelten und amLagerfeuer sitzen

Ein fröhliches Gewusel herrscht derweil vor dem Stand des Bio-Gemüsehofes Schwienheer . Beata Brose ist mit ihren fünf Kindern im Alter zwischen zweieinhalb und zehn Jahren auf Einkaufstour. Oma Sophia unterstützt sie dabei. „Wir machen ganz viel“, sprudelt es aus Beata Brose heraus,“Radtouren, schwimmen, auf den Plantagen Blaubeeren und Himbeeren pflücken und Marmelade kochen, zelten und am Lagerfeuer sitzen. Und dann möchten die Kinder noch mal zur Rodelbahn nach Ibbenbüren“. Langeweile haben Lisa, Mara, Emma, Luis und Antonia offenbar in den Ferien nicht.

Beim Wasserski zusehen

Paula (15) und Clara (12) sind zunächst ein bisschen zurückhaltend, aber dann verraten sie doch, was ihnen in den Ferien Spaß macht: Am Alfsee den Wasserskiläufern zugucken und einfach ein bisschen abhängen, an den Darnsee fahren, wo man ja nicht unbedingt schwimmen muss, sich mit Freundinnen an der Pferdewiese treffen oder Inline skaten. „Heute sind wir mal Frühstücken gegangen“, ergänzt Patentante Gaby.

Tanja Brüggemann aus der Gartenstadt ist um Tipps auch nicht verlegen: Zum Alfsee mit seinem großen Spielplatz oder zum Löbke-Hof, einem Erlebnishof in Ibbenbüren, vielleicht einen Tagesausflug zum Tierpark im holländischen Emmen. „Beim Ferienspaß sind wir leider nur einmal dran genommen, beim Pizza backen“, bedauert sie mit Blick auf Tochter Mala. Schade auch, dass das Hallenbad geschlossen sei, obwohl man wegen des durchwachsenen Wetters im Darnsee kaum schwimmen könne. „Da könnten die Betreiber schon etwas flexibler sein“, findet sie. Sohn Luca schaut sich alles aus der Distanz an. Mit 15 Jahren sind die Freunde wichtiger. Und dann geht ja noch nach Holland in den Urlaub.