BN-Monatsrückblick Stadtfest-Party und Zug-Chaos – Bramsche im Mai 2016



Bramsche. Das Stadtfest wurde wieder zur „Party des Jahres“, die Rückfahrt von der Osnabrücker Maiwoche werden manche Zugreisende hingegen nicht in so guter Erinnerung behalten. Diese und weitere Themen bestimmten den Mai 2016 – und unseren Monatsrückblick.

Konzerte, Kleinkunst, Flohmarkt und viele fröhliche Menschen: Das Stadtfest am letzten Mai-Wochenende lockte die Bramscher zu Tausenden in die Innenstadt. Proppenvoll war es insbesondere am Samstagabend, als zunächst „Roxxfrech“ und dann insbesondere die Bruce-Springsteen-Coverband „Bosstime“ auf dem Kirchplatz rockten .

Vielleicht war unter den vielen Besuchern ja auch der ein oder andere, der noch gar nicht so lange in Bramsche lebt. Die Neubürger waren bereits zuvor eingeladen zu einem Empfang im Rathaus , der zum ersten Mal nach einer längeren Pause wieder stattfand. Bürgermeister Heiner Pahlmann begrüßte seine Gäste, stellte die Verwaltung, die Ortsteile und das Vereinsleben vor. Zudem verteilte er Begrüßungsmappen.

Die Erschließungsarbeiten für die Windparks Ahrensfeld und Wittefeld haben begonnen. Zunächst standen bei dem 70-Millionen-Euro-Vorhaben allerlei Straßenausbauarbeiten auf dem Programm, damit die betroffenen Wege und Zufahrten dem Schwerlastverkehr am Ende auch tatsächlich standhalten. Mit den ersten Fundamentarbeiten für die insgesamt 13 Windräder (Typ Senvion 3.0M122, ca. 200 Meter hoch) soll Anfang Juli begonnen werden. Das Umweltforum Osnabrücker Land protestiert lautstark gegen die eingeleiteten Erdarbeiten für den Windpark Wittefeld. Die Naturschützer befürchten, dass „dabei Bruten geschützter Vogelarten zerstört worden sind“.

Der Traum von einem gemeinsamen großen Familienzentrum von VHS und Heilpädagogischer Hilfe (HpH) Bersenbrück ist geplatzt. Wegen finanzieller Unwägbarkeiten hat sich die HpH von dem Modellprojekt an der Jägerstraße endgültig verabschiedet. Was aus dem städtischen Gebäude, der ehemaligen Orientierungsstufe, nun wird, ist noch unklar. Ein Teil der Räume steht leer. Das Projekt „Kita plus“ werde jetzt im Haus Elbestraße verwirklicht, erklärte HpH-. Und die Zusammenarbeit mit der VHS werde ebenfalls ohne räumliche Partnerschaft fortgesetzt.

Das Thema Nutzungssatzung für den Hasesee ist vom Tisch, zumindest vorläufig: Sowohl der Ortsrat Bramsche als auch der Fachausschuss des Stadtrates sprachen sich jeweils einstimmig dafür aus, den Verwaltungsentwurf für eine Benutzungsordnung erst einmal beiseitezulegen. Die erforderlichen Regeln gebe es bereits, hieß es einmütig. Einzelne Unvernünftige würden sich nur nicht daran halten.

Die Traditionsgaststätte „Schlatsburg“ steht zum Verkauf. Ende Mai hat die bisherige Wirtin Katja Schütte den Betrieb aufgegeben. Einen Nachfolger hat sie nicht gefunden. Eine Maklerin soll die Immobilie am Schleptruper Ortsrand verkaufen. Dabei handelt es sich um einen 400 Quadratneter großen Altbau und das 15000 Quadratmeter große Grundstück. Im September hätte die „Schlatsburg“ 150-jähriges Bestehen gefeiert.

Der Nothalt eines völlig überfüllten Zuges hat zu chaotischen Szenen am Bahnhof Achmer geführt . Rund 500 Fahrgäste waren zunächst in dem Zug eingeschlossen, dessen Türen sich infolge eines technischen Defekts nicht öffnen ließen. Nach mehreren Notrufen aus dem Zug heraus löste die Rettungsleitstelle in Osnabrück unter dem Stichwort „Massenpanik in Zug“ einen Großeinsatz von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizei aus. Den befürchteten Massenanfall an Verletzten gab es zwar nicht, dennoch dauerte es mehrere Stunden, um die Situation aufzulösen.

Ein Netto-Markt in der auf dem ehemaligen „Hütten“-Grundstück in Bramsche geplanten Größe würde den Markant-Markt in Engter im Bestand gefährden. Das ist die Kernaus sage nach zwei Gutachten und einer Plausibilitätsprüfung, die den Fachausschuss beschäftigte. Nach einer Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt waren sich Vertreter aller Parteien einig, es sei sinnvoll, den Markt auf eine Größe unter 800 Quadratmetern zu reduzieren, weil dann keine raumordnerische Beurteilung erforderlich ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN