Tdh unterstützt Initiative Ein Spieltag für die Flüchtlingskinder in Hesepe

Von Alica Graf

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hesepe. Am 28. Mai – dem Welttag des Spiels – wurde das „Recht auf Ruhe, Freizeit und Spiel“ gemäß der UN-Kinderrechtskonventionen großgeschrieben. In diesem Sinne organisierte die Initiative ,,Freizeit für Flüchtlingskinder“ für die Jungen und Mädchen aus der Landesaufnahmebehörde einen bunten Spiel- und Sporttag auf dem Schulhof der Grundschule Hesepe.

,,Für die Entwicklung und das Selbstbewusstsein der Kinder ist Spielen sehr wichtig“, erklärte Lea Gölz, Mitarbeiterin der Initiative . Zusammen mit anderen Ehrenamtlichen baute sie auf dem Schulhof verschiedene Spielstationen – von Riesenjenga über Seilspringen bis hin zu Basketball – auf. Besonders das Basketballspielen machte dem elfjährigen Habib Spaß. ,,Das mache ich am liebsten. Und Tischtennis!“, sagte der aus Mazedonien stammende Junge. Er lebt bereits seit drei Monaten in der Erstaufnahmeeinrichtung, spricht daher gut deutsch und kannte somit auch einige der Mitarbeitenden der Initiative.

Wöchentliche Besuche

Diese kommen nämlich wöchentlich in die Einrichtung und sorgen mit ihren Freizeitangeboten für Abwechslung: Für das kommende Wochenende ist ein Zooausflug geplant und außerdem stehen noch ein Besuch im Industriemuseum am Piesberg, ein Sportfest und viele weitere Aktionen auf dem Programm. Zusätzlich zu der Erstaufnahmeeinrichtung in Bramsche ist die Initiative in der Landesaufnahmebehörde am Natruper Holz und neuerdings auch in der Notunterkunft in der Hannoverschen Straße aktiv.

Unterstützung von „terre des hommes“

Bei dem Spielenachmittag in Hesepe wurde die Initiative des Exilvereins Osnabrück darüber hinaus von ,,terre des hommes“ begleitet. Das Kinderhilfswerk unterstützt die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeitenden finanziell und stellte nochmals klar, dass das Recht auf Spielen ebenso von der UN festgeschrieben ist, wie beispielsweise das Anrecht auf Bildung und eine gesundheitliche Versorgung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN