RWE will Lesen fördern Öffentlicher Bücherschrank für Achmer

Von Holger Schulze

Thomas Jablonski, Dennis Kaden, Sabine Wortmeier, Renate Settelmeier und Heiner Pahlmann (von links).Thomas Jablonski, Dennis Kaden, Sabine Wortmeier, Renate Settelmeier und Heiner Pahlmann (von links).

Achmer. Ein weiterer „Offener Bücherschrank“ der RWE steht jetzt vor der Bühner-Bach-Schule in Achmer.

Nachdem im Jahre 2011 in Engter der allererste Schrank dieser Aktionsreihe des Energiekonzerns übergeben wurde und Lappenstuhl zwischenzeitlich auch ein Exemplar erhalten hatte , packte am Dienstagnachmittag Thomas Jablonski in Gegenwart von Schulleiterin Renate Settelmeier, Sabine Wortmeier, Bürgermeister Heiner Pahlmann, Ortsbürgermeister Dennis Kaden sowie dem Architekten des Bücherschrankes, Hans-Jürgen Greve, den nunmehr dritten Schrank im Bramscher Stadtgebiet aus.

Nicht nur in der allgemeinen Freude über die Spende war man sich vor Ort einig. Der Standort vor der Schule und in fußläufiger Nähe zu den Seniorenwohnungen wurde ebenfalls einstimmig für perfekt erachtet.

Sabine Wortmeier hatte den den Bücherschrank für Achmer initiiert. Zusammen mit Dennis Kaden übernimmt sie auch die Patenschaft. „Wenn noch weiteres Interessen besteht, eine Patenschaft zu übernehmen, würde uns dies sehr freuen“, bemerkte Dennis Kaden bei der Übergabe.

Vom Prinzip her sind diese Schränke eine kleine Bücherei ohne Formalitäten. Wer ein schönes Buch für sich entdeckt, darf es mitnehmen. Umgekehrt kann gut erhaltene Literatur dort eingestellt und so weiteren Lesern zur Verfügung gestellt werden.

Beim in Achmer gewählten Standort vor der Grundschule bestehen nach Thomas Jablonski, dem Kommunalbetreuer der RWE, die allerbesten Chancen, dass „Bücher als wichtiges Medium in den Köpfen der Kinder erhalten bleiben. Mit dem Bücherschrank möchten wir zur Pflege der kulturellen Infrastruktur beitragen“.

Insgesamt ist es bundesweit der 119. Bücherschrank, den die RWE seit Beginn der Aktion aufgestellt hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN