Motto „Auf den Hund gekommen“ Jäger in Engter richten Reviertag für Kinder aus


Engter. Unter dem Titel „Ein Tag im Revier... auf den Hund gekommen“ veranstaltete der Hegering Engter einen sehr informativen Kinderreviertag.

Das Angebot der Engteraner Jägerschaft stieß wie schon in den vergangenen Jahren wieder auf reges Interesse. „Rund 50 Kinder haben teilgenommen. Einige mussten leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen“, berichtete Mitorganisatorin Verena Hehemann.

Zu Gast waren die Kinder auf dem Hof Groß Klußmann an der Venner Straße. Den Auftakt bildete der Spaziergang ins Revier des Hegerings Engter. Mit dabei waren natürlich auch die eigentlichen Hauptfiguren des Thementages, die Hunde. Unterwegs erfuhren die Kinder von Dorothee Guder, Axel und Fabian Menkhaus und Simone und Anna von Dreele allerlei Wissenswertes über Hunde. „Hier sind Kinder mit dabei, die gar keine Angst vor Hunden haben, weil sie vielleicht selber schon einen besitzen; aber auch Kinder, die bisher noch keine Bekanntschaft mit Hunden gemacht haben und anfangs etwas ängstlich waren“, so Simone von Dreele, die mit ihrem Fährtensuchhund aus der Rasse der Beagles die große Gruppe begleitete.

Basteln nach Wald-Ausflug

Nach dem rund zweistündigen Ausflug in den Wald – mit Picknickpause am alten Steinbruch – ging es dann auf dem Hof Groß Klußmann mit einem Bastelnachmittag weiter. Hier konnten die Kinder unter Anleitung von Heike Gröne zum Beispiel eine Hundeleine flechten, während Lena Endebrock den Kindern bei der Herstellung von Apportierhasen half. Aus alten Socken, Heu und etwas Wolle und Filz entstanden hier kleine Hasenfiguren, mit denen Hunde das Apportieren lernen können. Passend zum Thema Hund konnten auch Nagelbilder mit Hundemotiv oder Namensschilder aus Ton in Form eines Knochens oder Hundes gebastelt werden.

Nach rund fünf Stunden endete der Kinderreviertag auf Hof Groß Klußmann mit einer kleinen Übung: Die Kinder schlüpften auf Anweisung von Verena Hehemann in die Rolle eines Hütehundes und mussten kurzerhand alle Erwachsenen zum Gruppenfoto zusammen treiben. Die Befehle, mit denen man gut ausgebildete Hunde anleiten kann, hatten die Kinder jedenfalls schon verinnerlicht.


0 Kommentare