Mit dem Chor auf der Bühne Kalkriese: Statistenrollen für „Nabucco“ zu gewinnen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Kalkriese. Am 23. August, 20 Uhr hebt sich auf dem Gelände der Varusschlacht in Kalkriese der Vorhang für Giuseppe Verdis weltberühmte Oper „Nabucco“. Der Chor der Gefangen „Va pensiero…“ gehört zu den großen „Hits“ der Opernliteratur. Die Bramscher Nachrichten verlosen am Freitag in Zusammenarbeit mit der Konzert-Agentur Paulis zwei Statistenrollen für diesen Abend. Kathrin Janzen von „Paulis“ erklärt, warum man sich diese Chance nicht entgehen lassen sollte und warum man für diesen Gänsehautmoment keine Gesangsausbildung braucht.

Frau Janzen, in Kalkriese stehen bei „Nabucco“ mit den Sängern und Musikern der Festivaloper Prag absolute Profis auf der Bühne. Unter diese Profis dürfen sich zwei Leser mischen und das berührende „Va pensiero… mit anstimmen. Was bewegt Sie zu diesem Angebot? Gibt es bereits Erfahrungen von anderen Spielorten?

Wir möchten Ihren Lesern natürlich auch Einzigartiges bieten. Erfahrungsgemäß erhalten wir immer positive Rückmeldungen von den Statisten. „Es war überwältigend“ „auf der Bühne das ist ganz toll!“ (Nabucco, Horn-Bad Meinberg, 29. Juli 2015)

Muss man musikalische oder schauspielerische Vorkenntnisse mitbringen? Oder reicht einfach die Begeisterung ?

Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse, die Begeisterung ist völlig ausreichend.

Also kein Vorsingen?

Nein, nein, keine Sorge. Die Gewinner dürfen gern den Mund mitbewegen, den Rest macht der Chor.

Und wie steht es mit der Ausstattung?

Die (Ver)kleidung wird gestellt. Die Statisten sollen nur bitte schwarze Socken oder Strümpfe und flache , dunkle Schuhe anziehen. Damit wollen wir nur erreichen, dass es zu den Kostümen passt. Wir hatten mal den Fall, dass eine Statistin hohe Schuhe anhatte und diese zum Auftritt auch nicht ausziehen wollte. Es hat natürlich nicht so toll ausgeschaut, weil sie relativ weit vorne hockte und man die Schuhe gesehen hat.

Wie läuft so ein Abend für unsere Gewinner nun im Einzelnen ab?

Um 19 Uhr werden die Statisten an der Abendkasse abgeholt. Hinter den Kulissen werden sie dann professionell und passend zum Chor und Zeitalter von Olga Kokoskova geschminkt und in lange Gewänder und Kopftücher gekleidet. Dann werden die „Gefangenen“ in die Hände von Jiri Stanzel übergeben. Der Künstler, Sänger und 2. Bass des Chores wird den beiden dann ganz genau erklären, was de beiden auf der Bühne zu tun haben.

Wenn nun ein Gewinner einen Begleiter oder eine Begleiterin mitbringen möchte? Geteilte Freude ist schließlich doppelte Freude.

Plätze für die Begleitungen werden im vorderen Bereich des A-Blocks reserviert. Der Durchgang hinter die Kulissen ist leider nicht möglich.

Vielleicht noch kurz ein paar Fakten zur Aufführung?

„Nabucco“ wird von der Prager Festspiel Oper aufgeführt. Die Produktion reist mit mehreren Lkw und Bussen am Aufführungstag morgens an. Dann werden Bühne, Stühle und Zelte aufgebaut. Das Orchester steht direkt an der Bühne und spielt live. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Vorstellung selbst beginnt um 20 Uhr. Ausreichend Parkplätze sind direkt an der Örtlichkeit vorhanden.

Die Bramscher Nachrichten verlosen zwei Statistenrollen. Telefon 05461/930011, Freitag ab 11 Uhr.

Am Freitag, 14. August, ab 11 Uhr, verlosen wir unter der gleichen Nummer 5 mal 2 Eintrittskarten.


Der Vorverkauf für „Nabucco“ hat bereits begonnen. Karten gibt es ab 39 Euro unter anderem bei den Bramscher Nachrichten, im Kalkrieser Museumspark-Shop sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Informationen und Ticketverkauf unter Tel: 0531/346372 und unter www.paulis.de.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN