Neustädter Schützenfest 2015 Bramscher Schützen ohne neuen König

Der Hofstaat der Kinder: (von links) Hofpaar Kevin und Sina Kurth, Exkönigspaar Josephin Selinat und Jonah Sommer, Königspaar Josephina und Joshua Oberhage nebst Hofpaare Otto Krecke mit Amy Oberhage und Bent Sommer mit Tilda Sommer. Foto: Hermann MarksDer Hofstaat der Kinder: (von links) Hofpaar Kevin und Sina Kurth, Exkönigspaar Josephin Selinat und Jonah Sommer, Königspaar Josephina und Joshua Oberhage nebst Hofpaare Otto Krecke mit Amy Oberhage und Bent Sommer mit Tilda Sommer. Foto: Hermann Marks

Bramsche. Bei Kaiserwetter hat der Neustädter Schützenverein Bramsche sein Schützenfest gefeiert. Es war an allen drei Tagen ein harmonisches Fest – nur der Schlusspunkt passte nicht, da sich kein Mitglied einfand, um den Königsschuss zu vollziehen.

Nach einem Umzug durch die Gartenstadt wurde am Freitagabend in der Schützenhalle der Kommers gefeiert, musikalisch begleitet vom Musikzug „Herold Pye“. Präsident Rolf Lüken überbrachte mit der Abordnung der Bramscher Schützengesellschaft die besten Grüße und wies darauf hin, wie wichtig es bei den gegenwärtigen Problemen der Schützenszene auf allen Ebenen ist, dass beide Vereine zusammenhalten.

Für eine 50-jährige Mitgliedschaft im Neustädter Schützenverein wurden Wolfgang Brinkhus und Heinrich Aus dem Moore geehrt. 40 Jahre im Verein sind Petra Düing, Hans Makus und Werner Uttinger. Der Verein sagte Dank für die langjährige Treue. Mit der Verdienstnadel in Gold des Schützenbundes Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim wurde Willi Hillers ausgezeichnet.

Der Samstagnachmittag war für Kinderspiele und das Adlerschießen der Kinder reserviert und am Abend fand ein gemütlicher Abend der Schützen guten Anklang. Der Frühschoppen am Sonntagvormittag wurde bei vollem Haus durch den Instrumental-Musikverein Neuenkirchen begleitet. Das Königsessen schloss sich dem Frühschoppen an.

Beim Adlerschießen der Kinder am Samstag hatte Joshua Oberhage den Rumpf von der Stange geholt. Bei der Proklamation am Sonntag stellte Joshua seine Schwester Josephina als Königin und seinen Hofstaat vor.

Das Schützenfest hatte einen etwas unglücklichen Abschluss, da kein Mitglied willens war, den Rumpf von der Stange zu holen. Somit trägt für das nächste Jahr Exkönigin Petra Düing weiterhin die Königswürde.

Die Schützenfesttage finden am Sonntag, 9. August ihren Abschluss mit dem Preisschießen und Preisknobeln ab 15 Uhr. Um 18 Uhr erfolgt die Preisverteilung.