Erster Einsatz beim Stadtfest „Alte Post“: Wirt gibt Visitenkarte in Bramsche ab

Gesperrt ist noch der Zugang zur „Alten Post“. Zum Stadtfest werden immerhin die Toiletten schon zur Verfügung stehen. Foto: Heiner BeinkeGesperrt ist noch der Zugang zur „Alten Post“. Zum Stadtfest werden immerhin die Toiletten schon zur Verfügung stehen. Foto: Heiner Beinke

Bramsche. Beim Stadtfest gibt Michael Schneider seine erste Visitenkarte als Wirt in Bramsche. Entsprechend ernst nimmt der neue Pächter der Traditionsgaststätte „Alte Post“ das kommende Wochenende. Auch wenn er seine neue Gaststätte dabei noch nicht komplett im vollen Glanz präsentieren kann.

Wie berichtet übernimmt Schneider zum Montag, 1. Juni, die Traditionsgaststätte nach gründlicher Renovierung . Am 2. Juni möchte Schneider bereits gern „probeweise öffnen“, mit kleinen Einschränkungen, wie er betont: „Bislang läuft alles gu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN