BN-Monatsrückblick Feiern und Enttäuschungen im Bramscher April 2015



Bramsche. Kurzfristig abgesagte Sitzungen, ein vor Gericht einkassiertes Durchfahrverbot, Gründe zum Feiern für Polizei und Landjugend: Der April 2015 in Bramsche präsentiert sich so wechselhaft wie man es ihm nachsagt.

Die Polizei feiert Richtfest bei ihrem Neubau an der Osnabrücker Straße. Der milde Winter hat den Baufortschritt begünstigt, so dass eine Fertigstellung Ende März 2016 ins Auge gefasst wird . Der Erweiterungsbau soll Mitte Juli übergeben werden, dann beginnt der zweite Bauabschnitt.

Gebuddelt wird derweil wieder in der Bramscher Innenstadt: Die Kirchengemeinde St. Martin gestaltet das Vorfeld der Kirche neu , um es an die in diesem Abschnitt erfolgte Sanierung der Stadt anzupassen. Im Zusammenhang damit flammt auch die Diskussion über die Zukunft des Weihnachtsmarktes neu auf. Nach Abschluss der Arbeiten wird nämlich die Rasenfläche nicht mehr für das Budendorf zur Verfügung stehen .

Die Windparks in Kalkriese, Epe und Schleptrup kommen im April nicht so recht voran. Zwar bekommen die Ratsmitglieder 400 Seiten starke Unterlagen zugeschickt, beraten können sie über die Pläne jedoch nicht: Die für Ende des Monats geplanten Sitzungen des Ausschusses für Stadtentwicklung und des Stadtrates müssen abgesagt werden, weil ein Teil der Mandatsträger nicht alle Unterlagen fristgerecht bekommen hat. Für zusätzliches Unverständnis sorgt die Tatsache, dass parallel zum Verfahren bei der Stadt Bramsche der Landkreis Osnabrück ein weiteres Genehmigungsverfahren nach dem BundesImmissionsschutzgesetz betreibt.

Es gibt aber auch gute Nachrichten in diesem Monat: Der künftige Wirt Michael Schneider hat den Pachtvertrag für die „Alte Post“ unterschrieben . Zum 1. Juni wird die Traditionsgaststätte im denkmalgeschützten Wahrzeichen der Stadt wieder öffnen. Bereits zum Stadtfest am 22. Mai will der neue Wirt eine Außengastronomie anbieten. Zurzeit wird die „Alte Post“ mit weitaus größerem Aufwand als zunächst angenommen saniert . Es kommt aber nicht so schlimm wie in unserem Aprilscherz angenommen: Die „Alte Post“ wird nicht abgerissen .

Grund zum Feiern hat im April auch die Landjugend Bramsche-Engter: Der 60. Geburtstag wird mit besonderem Aufwand begangen .

Für das kulturelle Highlight des Monats sorgt der Kabarettist Richard Rogler mit seinem Auftritt im vollbesetzten „Universum“ .

Gerade erst verhängt, schon wieder einkassiert: Das Verwaltungsgericht gibt vier Motorradfahrern Recht, die gegen das Durchfahrverbot für Motorradfahrer auf der L87 geklagt haben . Die Stadt Bramsche nimmt diese Teilniederlage gelassen hin und wartet gespannt auf die Entscheidung in der Hauptsache. Motorradfahrer können sich aber erst einmal freuen: Sie haben wieder freie Fahrt am Evinghausener Berg.

Zwei Einweihungen gibnt es im April auch noch zu feiern: Das um eine Riesenrutsche und ein Außenbecken erweiterte Hasebad wird mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür offiziell seiner Bestimmung übergeben . Und die Niels-Stensen-Kliniken haben die erste Station für die Psychiatrie renoviert .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN