Unternehmensjubiläum in 2015 Eilers-Fest im Bramscher Hafen zum 150. Geburtstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Direkt am Mittellandkanal liegt das Unternehmensgebäude samt mehrerer Silos für das Mischfutter. Foto: Marcus AlwesDirekt am Mittellandkanal liegt das Unternehmensgebäude samt mehrerer Silos für das Mischfutter. Foto: Marcus Alwes

Bramsche. Die traditionsreiche August Eilers GmbH Co. KG feiert ihr inzwischen 150-jähriges Bestehen mit einem Fest am Mittellandkanal – im Sommer. „Wir sind ein modern aufgestellter Hafenbetrieb“, betont Geschäftsführer Gerd Eilers, „den Geburtstag wollen wir hier am Standort gerne zusammen mit den Bramscher Bürgern feiern.“

Das Unternehmen, das im Jahre 1865 in der Tuchmacherstadt nahe des Bahnhofs als Getreidehandel gegründet wurde, ist heute ein florierender Umschlagsort für Rohfuttermittel und Getreide. Mit Sitz im Hafengebiet.

Ca. 240000 Tonnen wurden hier im vergangenen Kalenderjahr aus den mächtigen Bäuchen ankommender Schiffe „gelöscht“, in mehreren Silos zwischengelagert und dann auf Lkw weiterverladen. Also 20000 Tonnen pro Monat. Das Mischfutter wird anschließend überwiegend in der Region Weser-Ems abgesetzt.

„Schnellere Verladezeit“

„Dass ein Unternehmen 150 Jahre besteht, ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich“, hebt Geschäftsführer Eilers hervor: „Deshalb sind wir besonders stolz auf dieses Jubiläum.“ Er selbst leitet die GmbH seit 1990 – und verkörpert die vierte Generation des Familienbetriebes. Aktuell hat das Unternehmen zehn Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende.

Eilers kündigt an, dass parallel zum Geburtstagsfest am 12. Juli – einem Sonntag – auch ein Jubiläumsbuch erscheinen soll, das ausführlich die Firmengeschichte dokumentiert. „Es wird 128 Seiten stark sein“, ist beim emsigen Geschäftsführer die Vorfreude auf das Werk groß. „Zudem werden Einladungskarten und Ankündigungsflyer für das Fest im Hafen bereits jetzt produziert“, so Eilers.

Als aktive Mitstreiter für das Hafen- und Familienfest im Sommer konnte der Mittelständler „schon viele Vereine aus der gesamten Stadt“ gewinnen. „Außerdem haben der Heimat- und Verkehrsverein, die Bürgerstiftung, die Big Band des Greselius-Gymnasiums und die DLRG ihr Mitwirken zugesagt“, so Eilers weiter. Auch mit der Wasserschutzpolizei stehe er in Kontakt. „Auf jeden Fall werden wir aber noch einen mobilen, 50 Meter hohen Aussichtsturm bekommen, den die Besucher nutzen können.“

128-Seiten-Buch in Arbeit

Natürlich können an jenem Tag auch die Firmenräume, Hallen und Verladestationen der Gesellschaft eingehend besichtigt werden. Im vergangenen Jahrzehnt hatten die Eilers-Verantwortlichen hier eine Reihe wichtiger Investitionen auf den Weg gebracht. Dazu zählen u.a. eine zweite Verladestraße, die Einrichtung einer sogenannten SB-Verladung für Lkw, eine Computersteuerung aller Maschinenanlagen und die Errichtung von drei Rundsilos. Das alles habe zu schnelleren Verladezeiten und steigenden Umschlagsmöglichkeiten geführt, erklärt Geschäftsführer Eilers.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN