Auszeichnungen überreicht Sportfreundliche Schulen in Achmer und Rieste

Von Holger Schulze


Achmer./Rieste. „Der dritte Stern kommt heute“, freute sich Renate Settelmeier in der Dorfgemeinschaftsanlage Achmer. Grund genug für eine kleine Feierstunde der Bühner-Bach-Schule, bei der die Schule zum dritten Mal in Folge mit dem Titel „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet wurde.

„Wir sind schon besonders stolz auf die Auszeichnung, die wir schon seit 2008 besitzen. Das ist nicht so einfach, dazu gehört schon ein besonderes Programm. Handball- und Fußballturniere, Schwimmunterricht, die Zusammenarbeit mit dem SC Achmer und TuS Bramsche. Zusätzlich haben wir das gesunde Frühstück, den Ernährungsführerschein, Gesundheitsprogramme, das Projekt „Faustlos“ und die Zirkuswoche “, fasste Schulleiterin Renate Settelmeier die wichtigsten Bemühungen der Schule bei Bewegung und Gesundheitsvorsorge zusammen. „Sport, Bewegung und Gesundheit unterstützen euch beim Lernen“, schloss Renate Settelmeier ihre Begrüßungsworte.

Bei einer „Sportfreundlichen Schule“ gehört selbstverständlich auch Bewegung zur Sternübergabe. Mit fliegenden Bällen, schwebenden Tüchern, tanzenden, radschlagenden und seilspringenden Kindern zeigte die Schule ihr sportliches Gesicht, bevor Gerd-Jürgen Thoms und Wolfgang Orth von der Landesschulbehörde Niedersachsen die Auszeichnung samt Schild mit den nunmehr drei Sternen an Renate Settelmeier für die Achmeraner Grundschule übergaben.

Für Wolfgang Orth ging es anschließend weiter nach Rieste., denn auch die Johannesschule hatte zum dritten Mal den Titel „Sportfreundliche Schule“ erworben und feierte nun ebenfalls den Erhalt des dritten Sterns.

Mit bewegtem Unterricht und ebensolchen Pausen, auch mit dem neu eingerichteten Klettergarten, durch eine umfassende Kooperation mit dem Wasserskiclub , dem SC Rieste, dem Tennisverein sowie den Handballern vom TuS Bramsche werden die Riester Grundschüler mit einer Wasserski-AG in der vierten Klasse, mit Koordinations- und Gleichgewichtsübungen sowie den betreffenden Ballsportarten fit gehalten. Eigene Tischfußball- und „Low-T-Ball Turniere“ sowie die Teilnahme an Völkerball- und Handballturnieren runden das sportliche Angebot ab. Das Angebot wird ergänzt durch den Ernährungsführerschein sowie das gesunde Frühstück in Zusammenarbeit mit den Landfrauen.

In Rieste eröffneten Waveboarder und Ripstickfahrer mit ihren rollenden Sportgeräten die Feierstunde. Akrobaten führten anschließend Pyramiden unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vor. Die stellvertretende Schulleiterin Katja Rauf und Sport-Fachleiterin Nadine Brink nahmen schließlich das Dreisterneschild aus der Hand von Orth entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN