TuS Bramsche schlägt Dinklage Gute Abwehrleistung ermöglicht den Sieg

Von

Jona Feye (mit Ball) war mit 14 Treffern der beste Bramscher Torschütze.Jona Feye (mit Ball) war mit 14 Treffern der beste Bramscher Torschütze.

nun Bramsche. Im Heimspiel gegen den in etwa gleich stark eingeschätzten TV Dinklage gelang den Landesliga-Handballern des TuS Bramsche ein wichtiger Erfolg. Die Gastgeber konnten das Spiel 31:26 (13:12) gewinnen und sich somit den sechsten Tabellenplatz sichern.

Zu Beginn spielten beide Mannschaften sehr ausgeglichen und mit einer wechselnden Führung. Dinklage bestach durch ein sehr offensives Abwehrspiel und ein hohes Maß an Aggressivität. Als der TV nach einigen Minuten mit 9:7 führte, blieben die Bramscher weiterhin ruhig und ließen sich nicht von der Hektik des Gegners anstecken. Nachdem sie sich erst einmal auf die Abwehr der Dinklager eingestellt hatten, konnten die TuS-Akteure das Spiel bis zur Halbzeit drehen und mit 13:12 in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit führte der TuS zunächst. Bis zum zwischenzeitlichen Dinklager Ausgleich (17:17) verlief die zweite Hälfte sehr ausgeglichen, danach setzte sich das Bramscher Team auf 22:17 ab. In der Folge kam der TV zwar noch einmal auf zwei Tore heran. Bramsche verwaltete die Führung jedoch sicher und gewann am Ende verdient mit 31:26.

Zum Spiel lässt sich sagen, dass die Hausherren in den entscheidenden Momenten durch Ballgewinne und gutes Konterspiel überzeugen konnten. Torwart Kai Golchert glänzte mit diversen Paraden und besonders die Rückraumspieler hätten ein sehr gutes Spiel abgeliefert, betonte Spielertrainer Christoph Müller. Der überragende Jona Feye (14 Tore) hatte entscheidend zum Sieg des TuS beigetragen und auch Julian Göcke (4) konnte auf Linksaußen mit einem starken Spiel überzeugen.

Spielertrainer Christoph Müller war mit der Leistung seiner Mannschaft sichtlich zufrieden: „Die Einstellung des Teams war sehr gut, genauso wollen wir uns vor unseren eigenen Zuschauern präsentieren. Das Spiel war ein schöner Abschluss, wir können nun mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.“

Für den TuS Bramsche trafen: Jona Feye 14/5 Siebenmeter, Thomas Erben 6/1, Julian Göcke 4, Christoph Müller 3, Jan Börger 2, Slava Lesniks 1, Björn Engler 1.

Das nächste Spiel bestreitet der TuS Bramsche am 10. Januar (19 Uhr) bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN