„Es geht weiter“ Bramsche: Pächter für Alte Post steht offenbar fest

Die Lichter in der Alten Post werden auch in Zukunft nicht ausgehen. Foto: Hans MackeDie Lichter in der Alten Post werden auch in Zukunft nicht ausgehen. Foto: Hans Macke

Bramsche. Für das Bramscher Traditionsgasthaus Alte Post ist offenbar ein neuer Pächter gefunden.

Bauamtsleiter Hartmut Greife wollte am Montag zwar keine Einzelheiten nennen, erklärte aber: „Es steht fest. Da wird es weitergehen.“ Aus gut informierten Kreisen verlautete inzwischen, die Entscheidung sei während der Verwaltungsausschusssitzung, vor der letzten Ratssitzung gefallen. Der Vertrag solle möglicherweise noch in diesem Jahr unterzeichnet werden.

Wann mit der Wiedereröffnung zu rechnen ist, hängt allerdings vom Umfang der Sanierungsarbeiten ab. „ Wenn das Haus Mitte Januar geräumt ist , werden wir uns die Bausubstanz noch einmal genau ansehen“, sagte Greife. Auch an der Be- und Entlüftungsanlage der Küche sei sicherlich noch einiges zu tun.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN