Kampf ums Weihnachtsgeld Protestaktion im Regen bei Heyform in Engter

Vor den Toren der Firma Heyform protestierten Mitarbeiter gegen die Kürzung des Weihnachtsgeldes. Brigitte Langguth informierte über die Position der IG Metall.Foto: Heiner BeinkeVor den Toren der Firma Heyform protestierten Mitarbeiter gegen die Kürzung des Weihnachtsgeldes. Brigitte Langguth informierte über die Position der IG Metall.Foto: Heiner Beinke

Engter. Sturm und Regen trotzten gestern Mittag zahlreiche Beschäftigte der Firma Heyform: Die IG Metall hatte zu einer Informationsveranstaltung auf den Parkplatz eingeladen, um darauf hinzuweisen, dass das Unternehmen aus Gewerkschaftssicht Tarifbruch begeht, wenn es das Weihnachtsgeld kürzt. Nach Angaben der IG Metall drückten rund 200 Beschäftigte mit ihrer Teilnahme den Protest gegen diesen Plan aus.

„Ich denke, das Wetter ist so schlecht wie Eure Stimmung“, begrüßte die zuständige Gewerkschaftssekretärin der IG Metall, Brigitte Langguth, die Heyform-Mitarbeiter, die für die Informationsveranstaltung ausgestempelt hatten. Sie forderte die Beschäftigten auf, sich zu wehren. Die große Resonanz auf den Aufruf „zeigt sehr eindrucksvoll, was Ihr von dem Vorgehen Eurer Geschäftsleitung haltet.

Der Betriebsratsvorsitzende von Heyform, Dietmar Schminkel , erinnerte daran, dass die Geschäftsleitung noch im September öffentlich erklärt habe, die Konsolidierung sei abgeschlossen . „Und Wochen später soll es nun kein Weihnachtsgeld geben“, empörte er sich.

Auch wenn die Firma Heyform nicht mehr Mitglied des Arbeitgeberverbandes ist, bleiben nach Auffassung der IG Metall aufgrund des Betriebsübergangs noch fast alle Tarifverträge gültig. Darin sei auch die Jahressonderzahlung in Höhe eines Monatsverdienstes geregelt.

Peter Spiekermann, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Osnabrück, kritisierte das Verhalten des Unternehmens aufs Schärfste. „Wir akzeptieren selbstherrliche Entscheidungen von Geschäftsführern nicht. Bestehende Verträge sind einzuhalten, und dafür streiten und kämpfen wir.“

Weitere Wirtschaftsnachrichten aus der Region Osnabrück-Emsland unter www.noz.de/regionale-wirtschaft


0 Kommentare