Auf dem Klostergelände Uriger Adventsbasar in Malgarten

Von Ilona Uphaus


Malgarten. Wer einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt suchte, war am Sonntag in Malgarten richtig. Ausschließlich ortsansässige Aussteller, durchgehend selbstgefertigte Ware, absolut familienfreundliche Preise und das alles im idyllischen historischen Ambiente des Klosters. Das zieht viele Besucher an.

Sehr eng wird es zeitweise mancherorts. Im Kreuzgang strahlen Maja Wellinghof und Lilli Beadle die Besucher an. Die beiden Elfjährigen sind die jüngsten Standbetreiber und zum ersten Mal mit ihren Artikeln Marke Eigenbau auf einem Markt vertreten. Zum Beispiel mit Weihnachtskarten, Wollengelchen und selbst gefilzten Baumanhängern in Eichelform. Das Filzhandwerk haben die Bramscher Mädchen übrigens im Tuchmacher-Museum gelernt. Nebenan bietet die Malgartener Handarbeitsgruppe fein umhäkelte Leinentischdecken an. Sieben Damen unter Federführung von Edeltraud Schwalenberg treffen sich ein Mal im Monat zum gemeinsamen Handarbeiten. Verkauft wird auf dem Pfarrfest und auf dem Adventsbasar.

Vor dem Stand von Ramona Weiken staut sich der Besucherstrom. Die junge Frau verkauft für ihre Tante pfiffige Geschenkideen wie Tannenzapfenzwerge, Fan-Wichtel in VFL-Lila oder Werder-Grün und beleuchtete Schneemänner. Die Eine-Welt-Gruppe des CJC ist mit einem Stand zugunsten des rumänischen Kinderheims vertreten. Zusammen und auch jeder für sich haben die Helfer viele Adventsgestecke gebastelt, berichtet Margret Castrup. Viel los ist im Trauzimmer mit Nebenraum. Irmgard Tschöke verteilt fleißig lecker aussehende Tortenstücke. Die Service-Damen haben hier im urgemütlichen Café reichlich zu tun.

Begeisterte Kinder sitzen rund um den Tisch in der „Bastelstube“. Aus alten Gesangbuchseiten basteln sie Weihnachtsdekoration. „Das ist schwerer als ich dachte“, erzählt Finn-Ole. Der Neunjährige schneidet gerade eine Tannenbaumform aus. Einen Engel hat er bereits fertig, aber „einen mach ich noch“, kündigt er an.

Draußen setzt langsam die Dämmerung ein. Gerade richtig zum Stockbrotbacken unter Aufsicht der jungen Bramscher Feuerwehrleute. Die zwanzig Mitglieder der Bläser-AG (Klasse 7 bis 10) der Realschule unter Leitung von Alfred Figura beginnen ihren zweiten halbstündigen Auftritt. „Alle Jahre wieder“ – das ultimative Weihnachtslied für die Fans dieses urigen Malgartener Adventsbasars.