Damenunterwäsche und Handfeuerwaffen Premiere von „Männer sind auch nur Menschen“ in Bramsche

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Engter. Wenn ein zerstreuter Ehemann anstatt der Gattin die Haushälterin küsst und seiner Angetrauten dabei Hut und Mantel überreicht, dann kann es heiter werden. Genau dies war bei der Premiere von „Männer sind auch nur Menschen“ im Saal des Gasthauses Bei der Becke der Fall.

Laut und Laise, der Laienspielkreis aus Engter, hatte sich für seine diesjährige Produktion eine Beziehungskomödie von Uschi Schilling ausgesucht.

Tipps von Experte Robin

Was tut eine Ehefrau, die ihre Tage unter der Schönheitsmaske, mit Lockenwicklern und einem Frauenmagazin vor der Nase verbringt, wenn ihr Mann sie nach drei Ehejahren nicht mehr erkennt? Sie zieht zur Freundin. Jedoch nicht ohne die Haushälterin als Spionin zurückzulassen, um so ihren Mann selbst aus der Ferne noch ganz gut unter Kontrolle zu behalten. Schocktherapie hieß dabei das Stichwort für Ehemann Jochen, mit dem dieser sich im folgenden Geschehen auseinandersetzen musste. Sein sehr pragmatischer Lösungsansatz nach ein paar Flaschen Hochprozentigem lautete: Frauensuche.

Unterstützung erhielt Jochen von seinem Freund und Frauenheld Robin. Nach einem kurzen Männergespräch unter Machos, schreitet Robin dann zur Tat. „Lern doch erst einmal, auf was Frauen abfahren“, gab er seinem Freund Jochen als Hinweis für eine frauenreichere Zukunftsgestaltung mit auf den Weg. In mehreren Rollenspielen versuchte der Kettchen tragende Frauenexperte Robin den Flirtlaien Jochen fit für die Pirsch zu machen.

„Zartes Blümchen sucht Gießkännchen“, „Rasseweib sucht echten 20-Zentimeter-Mann“, „Junge Frau sucht verheirateten Mann, nicht nur zum Golfspielen“ – Kontaktanzeigen wie diese oder ähnliche, aufgegeben von suchenden Frauen waren es, durch die Jochen seine Zustand als Strohwitwer zu beenden versuchte. Doch Frauenlist wusste einfallsreich solchen Vorhaben nicht nur einmal einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Und so wurde es turbulent im zweiten Teil des Stückes. Da kamen Damenunterwäsche und die Handfeuerwaffe zum Einsatz. Mit Champagner und Musik in Schwung gebracht, lief Jochen ahnungslos in die von seiner Frau mit Freudinnenhilfe aufgestellten Venusfallen.

Wie Jochen schlussendlich hieraus doch wieder befreit wird, das kann das neugierige Publikum noch in drei weiteren Vorstellungen live miterlebt werden. Dabei erwartet die Zuschauer unkomplizierte Unterhaltung, lebhaft bis originell agierende Darsteller, eine durchdachte Regie sowie – vor allem – ein Kreis von Menschen, die auf, vor und hinter der Bühne Freude daran haben, ihren Gäsen ein paar unbeschwerte Stunden zu vermitteln.

Für die weiteren Aufführungen baut der Spielkreis Laut und Laise sein Bühnenbild im Kino Universum auf. Am Mittwoch, 12. November, sowie am Donnerstag, 13. November, beginnen die Vorstellungen dort um 20 Uhr. Bereits um 19.30 Uhr öffnet sich am Freitag, 14. November, dann zum letzten Mal der Vorhang für „Männer sind auch nur Menschen“. Für sämtliche Vorstellungsabende ist jeweils noch ein kleines Kartenkontingent erhältlich.

Vorverkaufsstellen sind Sport Reese, das Familienzentrum Grüner Brink, die Johannisapotheke in Engter, bei Borgerding in Engter, im Kino Universum in der Innenstadt oder telefonisch unter 05468/ 500.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN