Spielen und toben bei Discobeats Wieder Poolparty im Bramscher Hasebad

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Seit bald drei Jahrzehnten wird im beginnenden Herbst die Glaskuppel des Hasebades einmal von flackerndem Licht erhellt. Wenn dann bereits auf dem Parkplatz des Hallenbades wuchtige Bässe zu vernehmen sind, ist klar: heute steigt wieder die Poolparty der Kreissparkasse Bersenbrück in Kooperation mit den Stadtwerken.

Freitagabend war es wieder soweit. Rund 300 Kinder und Jugendliche ließen sich vom Zephyrus-Discoteam beschallen und bespaßen. Da wurden fröhlich schwimmende Plattformen belagert und überdimensionales Schwimmgetier geentert. Hits aus den aktuellen Charts und etliche Wettbewerbe, wie beispielsweise die Suche nach der Hula Hoop Meisterin von Bramsche oder der gewaltigsten Wasserbombe, verliehen der Stimmung im Wasser und an den Beckenrändern ihren bekannt feucht-fröhlichen Charakter.

Bestens unterhalten vom Animationsteam sowie mit sichernden Augen gut beobachtet von den Hasebadmitarbeitern konnten die jugendlichen Gäste der Pool-Party sorgenfrei und ausgelassen toben, springen und natürlich feiern.

„Sehr gut“ gefiel dementsprechend Konstantin die Party, die der 13-Jährige bereits zum zweiten Mal besuchte, „weil es hier viele Spiele und gute Musik gibt“.

Die Tatsache, „dass man hier seine Musikwünsche sagen kann“, war auch für Marieke ein Pluspunkt der Veranstaltung.

„Die Schildkröte“ überzeugte Robin besonders, der zum ersten Mal mitmachte und zudem noch seinen elften Geburtstag feierte.

„Toll sind die ganzen Quietschedinger im Wasser“, bestätigte die elfjährige Hannah, die ebenfalls zum ersten Mal an der Pool-Party teilnahm.

Auch Axel Clausing, der stets für die Kreissparkasse Bersenbrück mit dafür sorgt, dass sich das Hasebad in eine Diskothek verwandelt, hatte am Freitagabend nur eine Schulnote als Bewertung zu vergeben. „Wir sind sehr gut zufrieden“ resümierte der Marketingmitarbeiter der Sparkasse die Besucherzahlen. Denn aufgrund der Umbauarbeiten stand in diesem Jahr etwas weniger Fläche zur Verfügung, und die war mit den rund 300 Partygästen bestens gefüllt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN