Nicht nur Lebensmittel-Hilfen Bäckerei Justus spendet 1000 Euro für die „Tafel“

Von Marcus Alwes

Froh über die großzügige finanzielle Unterstützung: Dieter Möllmann (l.) und Marianne Friederich (2. v. l.) von der Osnabrücker Tafel e.V. und die Bramscher Außenstellenleiterin Ute Schwarz. Rechts: Justus-Geschäftsführer Jörg Barowski. Dessen Bäckereiunternehmen spendet bereits täglich Lebensmittel, nun kam ein stolzer Geldbetrag hinzu.Foto: Marcus AlwesFroh über die großzügige finanzielle Unterstützung: Dieter Möllmann (l.) und Marianne Friederich (2. v. l.) von der Osnabrücker Tafel e.V. und die Bramscher Außenstellenleiterin Ute Schwarz. Rechts: Justus-Geschäftsführer Jörg Barowski. Dessen Bäckereiunternehmen spendet bereits täglich Lebensmittel, nun kam ein stolzer Geldbetrag hinzu.Foto: Marcus Alwes

Bramsche. Die Arbeit der Bramscher Außenstelle der Osnabrücker Tafel wird in diesem Jahr mit einer Spende der Bäckerei Justus in Höhe von 1000 Euro unterstützt. Die Übergabe des Schecks erfolgte in der Unternehmensfiliale am Kirchplatz.

„Wir unterstützen den Verein Osnabrücker Tafel und dessen Außenstellen bereits seit vielen Jahren täglich mit den Lebensmitteln, die bei uns nicht verkauft worden sind“, erklärte Justus-Geschäftsführer Jörg Barowski. „Diese Finanzspende kommt jetzt noch oben drauf, denn die Arbeit der Tafel ist gesellschaftlich sehr wertvoll.“

Das Geld hatten die Justus-Verantwortlichen im September bei einem „Tag der offenen Tür“ in Bramsche-Engter gesammelt. Und zwar an den 40 Ständen des dort parallel stattfindenden Bauernmarktes. „An jedem Stand wurde dabei gegeben, was jeder konnte und mochte. So sind 750 Euro zusammengekommen“, erläuterte Barowski: „Wir als Bäckerei haben diesen Betrag dann am Ende auf exakt 1000 Euro aufgestockt.“

Den Spendenscheck nahmen jetzt der 1. Vorsitzende des Vereins Osnabrücker Tafel e.V., Dieter Möllmann, und die 2. Vorsitzende, Marianne Friederich, im Beisein der örtlichen Außenstellenleiterin Ute Schwarz natürlich gerne entgegen.

„Augenblicklich helfen wir hier in Bramsche mit unserer Tafel einmal pro Woche rund 140 bedürftigen Familien mit Lebensmitteln“, verdeutlichte Schwarz. Ebenso wie Möllmann, Friederich und Barowski hofft sie, dass in Zukunft weitere hilfreiche Spenden für das Sozialprojekt zusammenkommen. Dazu werden in zwölf regionalen Filialen Spendenbüchsen aufgestellt.