Ehrungen, Kaffee und viele Lieder 150 Sängerinnen und Sänger beim Bramgau-Fest in Engter

Von Holger Schulze

Die Geehrten beim Bramgau-Sängerfest mit den Gratulanten: Besondere Auszeichnungen erhielten hierbei (vordere Reihe, 2. bis 5. v. l.) Hannelore Fenske, Egon Schumacher, Ilse Lewandowski und Sven Streich-Bruning. Foto: Holger SchulzeDie Geehrten beim Bramgau-Sängerfest mit den Gratulanten: Besondere Auszeichnungen erhielten hierbei (vordere Reihe, 2. bis 5. v. l.) Hannelore Fenske, Egon Schumacher, Ilse Lewandowski und Sven Streich-Bruning. Foto: Holger Schulze

Engter. An die 150 Sängerinnen und Sänger waren es, die sich im Saal der Gaststätte Rothert zunächst einmal an den Tischen bei Kaffee und Kuchen niederließen. Der Bramgau-Sängerbund hatte eingeladen. Gaumenfreuden und Gesang sollten das Programm des Bramgau-Sängerfestes gestalten.

Nachdem die Kaffeegedecke gegen 16 Uhr abgeräumt worden waren, hatte Heinz-Jörg Bösling in seiner Funktion aus Vorsitzender des Sängerbundes zuerst noch etliche Ehrungen vorzunehmen. Unterstützt wurde er dabei von Hannelore Egbert.

Ehrungen

Das Ehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre aktives Singen in ihrem jeweiligen Chor erhielten Anne Thal, Egon Thal, Rosi Burow, Bernard von der Haar, Helmut Volbers, Wilhelm Sachteleben und Albert Schmutte. Ein Vierteljahrhundert mit stimmlichem Einsatz mit dabei sind Irmhild Benitz, Horst Benitz, Gisela Brockmeyer, Giesela Reese, Erich Beinke, Friedrich Klarmann, Walter Maronde, Herbert Staas und Werner Wittefeld. Alle erhielten dafür das Ehrenzeichen in Silber.

Da ein Chor nicht ohne Mitarbeit im Hintergrund oder Förderer wirklich existieren kann, wurden Herbert Holzgrefe, Almut Haase, Nadine Mach und Werner Meyer für 25, 20 oder 10 Jahre Engagement im Vorstand beziehungsweise als Fördermitglied geehrt.

Ein besonderes Jubiläum feierte in diesem Jahr Werner Kampmeyer, der der Gartenstädter Chorgemeinschaft seit 40 Jahren angehört. Fritz Schwarze vom MGV Vörden singt dort seit 50 Jahren mit,. 60 Jahre gar gehören Ilse Lewandowski, Hannelore Fenske und Gertrud Sticker dem Gemischten Chor Achmer an. Auch sie erhielten Ehrenzeichen und Urkunden.

Abschließend wurden noch zwei Chorleiter für ihren Einsatz ausgezeichnet. Sven Streich-Bruning übt diese Funktion seit 25 Jahren aus. Egon Schumacher ist bereits 40 Jahre lang in drei Chören der Mann mit dem Ohr für den richtigen Ton und erhielt hierfür das Ehrenzeichen Silber mit Gold sowie eine Urkunde vom Deutschen Chor-Verband.

Nach den Ehrungen schließlich taten die Mitglieder der sieben Chöre aus Achmer, Bramsche, Merzen, Sögeln und Vörden das, was sie am liebsten tun: Singen von Sehnsucht, vom griechischen Wein, vom verschwundenen Geld oder dem Zauber der Musik.