Start mit Erweiterungsbau Polizeigebäude in Bramsche wird jetzt saniert

Der bisherige Haupteingang, rechts im Bild, wird im Zuge der Arbeiten zurückgebaut. Der Zutritt zum Kommissariat erfolgt künftig über den neu zu errichtenden Erweiterungsbau, der sich links an das Altgebäude anschließen wird. Foto: Björn DieckmannDer bisherige Haupteingang, rechts im Bild, wird im Zuge der Arbeiten zurückgebaut. Der Zutritt zum Kommissariat erfolgt künftig über den neu zu errichtenden Erweiterungsbau, der sich links an das Altgebäude anschließen wird. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Mit dem Abriss eines Nebengebäudes hat die Sanierung des Bramscher Polizeikommissariats begonnen. Die umfangreichen Arbeiten werden sich bis in das Jahr 2016 erstrecken.

Augenfällig ist der Beginn der Arbeiten besonders für Autofahrer und Fußgänger, die das Kommissariat stadteinwärts passieren. Vor dem Gebäude wurde die Bepflanzung entfernt. Hier stehen nun auch Einsatzfahrzeuge, die bisher im rückwärtigen Teil geparkt wurden.

Vorgesehen ist, das bereits bestehende Gebäude durch einen dreigeschossigen Neubau zu erweitern, der unmittelbar anschließt. Der Zugang zum Kommissariat erfolgt in Zukunft über den Neubau, die bisherige Eingangstür am Altgebäude wird zurückgebaut. Kurzzeitparkplätze sowie ein behindertengerechter Parkplatz befinden sich dann direkt vor dem neuen barrierefreien Haupteingang, das Haus wird auch über einen Aufzug verfügen.

Zuerst Erweiterung

Der Neubau wird zuerst errichtet, in diesen zieht sodann das Kommissariat zunächst komplett um. Denn im Anschluss wird das Altgebäude umfassend saniert. Keine gravierenden Auswirkungen werden die Bauarbeiten für die Bramscher Feuerwehr Mitte haben, die ihre Wache im rückwärtigen Bereich des Kommissariats hat. Die Zu- und Abfahrt von der Osnabrücker Straße aus bleibt erhalten.

Für die Arbeiten wird eine Bauzeit von 18 Monaten veranschlagt, die Kosten liegen bei insgesamt etwas mehr als vier Millionen Euro. Geplant worden ist die Sanierung vom Staatlichen Baumanagement Osnabrück-Emsland , das die Liegenschaften und Gebäude des Landes Niedersachsen und des Bundes in dieser Region und dem Landkreis Vechta betreut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN