Neue Reihe im „Universum“ Viel Kultur für wenig Geld im Bramscher Kultur-Abo

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Sechs Veranstaltungen für 65 Euro – das bietet das neue Kulturabo für den Herbst. Start im Filmtheater „Universum“ ist am 24. September.

„Wir haben bei der Zusammenstellung wieder auf die bewährte Mischung aus Musik und Kabarett Wert gelegt“, sagt Uli Holstein vom Kinoverein, der das Programm zusammen mit Sabine Rehse erstellt hat. Zwar seien nicht die ganz großen Zugnummern dabei wie Richard Rogler oder Wilfried Schmickler , der möglicherweise im kommenden Jahr ein weiteres Gastspiel in Bramsche gibt. Alle Künstler aber, so meint Rehse, seien regional, teils auch überregional bekannt – und, wie Holstein betont, „für den Preis sonst nirgends zu sehen“.

Zum Start ins Herbst-Abo gastieren am Mittwoch, 24. September, „Fünf vor der Ehe“ im „Universum“. Zum zweiten Mal ist die A-cappella-Formation in Bramsche. Von langsamen und gefühlvollen Balladen über rhythmischen Pop bis hin zu Ausflügen in Rock- und Disco-Gefilde ist bei dem Quintett alles möglich. „Nach dem ersten Auftritt sind wir immer mal wieder gefragt worden, ob wir sie nicht noch mal holen können“, berichtet Holstein, der froh ist, „dass es nun geklappt hat“.

Mit „Brothers in Arms“ geht es am Samstag, 4. Oktober, musikalisch weiter. „Für die weichen wir ausnahmsweise einmal von unserem üblichen Mittwochstermin ab“, sagt Uli Holstein. Denn bei „Brothers in Arms“ handele es sich um „die beste Coverband der Dire Straits in Europa“. Bereits 2008 begeisterte das Quintett die Fans der Original-Formation um Mark Knopfler beim Stadtfest auf dem Kirchplatz. 2009 gaben sie ein weiteres Gastspiel in Bramsche im „Universum“.

Mit Martin Zingsheim steht am Mittwoch, 15. Oktober, der erste Kabarettist in der Herbst-Abo-Reihe auf der Bühne. Der Kölner präsentiert sein Programm „Opus Meins“, mit dem er mit wachsendem Erfolg auf Tour und mittlerweile auch im Fernsehen präsent ist. „Vor Kurzem war er im NDR Comedy Contest zu sehen“, weiß Sabine Rehse über den Künstler zu berichten, der sich selbst am Flügel begleitet.

Kabarett und Konzert zugleich gibt es am 19. November mit „Pro-[C]-Dur“. Timm Beckmann am Klavier und Gitarrist Tobias Janssen mischen dabei meisterlich Klassik, Rock und andere Musikstile mit einer Prise subtilem Humor. Es folgt „ein Klassiker“, wie Uli Holstein meint: „An Rinn“ spielen am 3. Dezember Folk-Musik vor sicherlich wieder voll besetzten Rängen , bevor zum Abschluss des Kultur-Abo-Herbstes ein Mann kommt, der vor Kurzem noch für das Amt des Oberbürgermeisters in Osnabrück kandidiert hat. Und obwohl Kalla Wefel dieses Ziel nicht erreicht hat, meint er doch nun in seiner Funktion als Kabarettist: „Nur die Zukunft ist gewiss“ – so lautet der Titel seines Programms. „Es ist schon eine Ewigkeit her, dass Kalla Wefel das letzte Mal in Bramsche war“, erzählt Sabine Rehse, die das „eigentlich merkwürdig“ findet. Schließlich sorge Wefel in der Osnabrücker Lagerhalle immer wieder für volles Haus mit seinen „Heimatabenden“ .

Erstmals sind Karten für Einzel-Veranstaltungen der Herbstreihe über das Internetportal nordwest-ticket.de erhältlich. „Das erleichtert uns insbesondere die Anfragen von außerhalb, wo wir die Karten sonst immer selbst hinschicken mussten“, erklärt Uli Holstein. Durch die Kooperation von NOZ Medien mit Nordwest-Ticket sind Karten zudem auch in allen Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen zehn und 15 Euro zzgl. Gebühren. In den Wochen vor den jeweiligen Veranstaltungen sind Karten auch im Buchladen am Münsterplatz und bei Spielwaren Twenhäfel erhältlich. Das Gesamt-Paket, also das Abo für 65 Euro, kann im „Universum“ erworben werden.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN