zuletzt aktualisiert vor

Auf B218 von Auto erfasst Neunjährige verstirbt nach Unfall in Kalkriese

Auf der Venner Straße in Kalkriese hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. Foto: Björn DieckmannAuf der Venner Straße in Kalkriese hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. An den Folgen eines schrecklichen Verkehrsunfalls in Kalkriese ist am Sonntagnachmittag ein neunjähriges Mädchen verstorben.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmittag auf der B218 (Venner Straße) in Kalkriese in Höhe Varusschlacht. Dort wollte ein Ehepaar aus Lemgo mit seiner neunjährigen Tochter über die Venner Straße gehen. Beim Überqueren der Fahrbahn übersahen der 47-jährige Vater und das Kind vermutlich einen in Richtung Bramsche fahrenden Ford Ka. Dessen Fahrerin aus Cloppenburg konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste mit dem Wagen die beiden Fußgänger. Nach ersten Zeugenangaben war der Zusammenstoß nicht zu vermeiden. Die Fahrerin des Ford sagte aus, sie habe sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h gehalten.

Das Mädchen musste bereits am Unfallort reanimiert werden. Es wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am späten Sonntagnachmittag meldete die Polizei dann jedoch, dass das Kind seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Der Vater erlitt bei dem Zusammenprall mit dem Auto schwere Verletzungen. Er wurde nach notärztlicher Versorgung am Unfallort in ein Krankenhaus gebracht.


0 Kommentare