Glückwünsche vom Inspektionsleiter Zwei Beamte der Bundespolizei zu Bürgermeistern gewählt

Frank Vornholt beglückwünschte „seine“ künftigen Bürgermeister Stephan Eiklenborg und Heiner Pahlmann (rechts). Foto: Polizeiinspektion BentheimFrank Vornholt beglückwünschte „seine“ künftigen Bürgermeister Stephan Eiklenborg und Heiner Pahlmann (rechts). Foto: Polizeiinspektion Bentheim

Bramsche/Bad Bentheim. Des einen Freud, des anderen Leid: Gleich zwei Beamte der Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim sind am vergangenen Wochenende zu Bürgermeistern gewählt worden. Der Leiter der Inspektion Polizeirat Frank Vornholt muss damit ab Anfang November 2014 auf zwei Mitarbeiter verzichten: Polizeioberkommissar Heiner Pahlmann wird Bürgermeister in Bramsche, Polizeioberkommissar Stephan Eiklenborg übernimmt das Amt im friesischen Sande.

Die Amtszeit als Bürgermeister beginnt für beide Polizisten am 1.

November 2014.Vornholt empfing die künftigen Bürgermeister jetzt am Sitz der Inspektion in Bad Bentheim. Pahlmann hatte sich in Bramsche mit 62,9 Prozent direkt gegen seine zwei Mitbewerber durchgesetzt. In der Gemeinde Sande setzte sich Stephan Eiklenborg mit 57,4 Prozent der Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber durch.

Vornholt beglückwünschte die zukünftigen Bürgermeister zu ihren Wahlerfolgen und sprach ihnen seine Anerkennung für ihren Erfolg aus. Allerdings verzichte er nur schweren Herzens auf seine zwei geschätzten Mitarbeiter. Er sei sich aber sicher, dass beide ihre neue Aufgabe mit der gleichen Leidenschaft angehen werden, die sie bisher im Polizeidienst gezeigt haben. „Als Polizeibeamter muss man im Team agieren können und in der Lage sein Entscheidungen zu treffen. Ich bin mir sicher, dass ihnen diese Fähigkeiten in ihrer neuen Aufgabe hilfreich sein werden“ so Vornholt.

Heiner Pahlmann und Stephan Eiklenborg bedankten sich für den Rückhalt, den sie während des Wahlkampfes aus dem Kreise der Kollegen erhalten hatten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN