Briefwahl noch bis Freitag Mehr als 2200 haben in Bramsche schon gewählt

Blick von oben: Im Ratssitzungssaal in Bramsche werden am Sonntag ab circa 18.30 Uhr die Wahlergebnisse öffentlich vorgestellt.Blick von oben: Im Ratssitzungssaal in Bramsche werden am Sonntag ab circa 18.30 Uhr die Wahlergebnisse öffentlich vorgestellt.

Bramsche. Für die Europa- und Bürgermeisterwahlen am Sonntag, 25. Mai, haben bereits mehr als 2200 Bramscher ihre Stimme abgegeben.

„Das ist schon ganz gut“, betont Stephanie Aden vom Wahlamt der Stadt mit Blick auf eine bisher durchaus rege Beteiligung der Bürger.

„Wer sich noch Briefwahlunterlagen auf dem Postweg zuschicken lassen möchte, sollte uns bis Donnerstagmittag kontaktieren“, so Aden, „und zwar per Brief oder Mail unter Angabe der notwendigen persönlichen Daten.“ Das seien u.a. Name, Adresse und das Geburtsdatum.

Letzte Chance am Freitag

Eine Stimmabgabe von Briefwählern ist aber auch direkt im Rathaus möglich. Dort können bereits jetzt die Parteienkreuzchen für Europa bzw. die Bürgermeisterkandidaten gesetzt werden – bis Freitag (23. Mai). Hier seien allerdings die jeweiligen Uhrzeiten zu beachten, sagt Aden: „Bis 13 Uhr am Freitag für die Bürgermeister- und Europawahl. Danach bis 18 Uhr dann nur noch für die Europawahl.“ Das sehen die Vorgaben des Bundeswahlleiters bzw. der Landeswahlleiterin vor.

Zur Europawahl sind in Bramsche 12382 Frauen und 11681 Männer aufgerufen. Bei der Bürgermeisterwahl sind es – wegen des Wahlalters16 – sogar 12763 Frauen und 12117 Männer. Eingeladen zur Wahlteilnahme durch die Stadt wurden darunter auch 1080 junge Erstwähler und 601 EU-Bürger.

Präsentation im Rathaus

Damit am Sonntag in den Wahllokalen (alle von 8 bis 18 Uhr geöffnet) alles reibungslos klappt, sind alle eingeteilten Helfer unlängst noch einmal geschult worden. Am Abend werden sie zunächst die Ergebnisse der Europawahl auszählen, danach die abgegebenen Bürgermeisterstimmen. Über alle Wahlresultate können sich interessierte Bürger dann ab etwa 18.30 Uhr u.a. im Internet auf der Homepage der Stadt oder direkt im Rathaus informieren. Dort werden die Ergebnisse der Bevölkerung öffentlich präsentiert. Zugang zum Rathaus finden Bürger über den „Nebeneingang“.

Das Statistische Landesamt hat unterdessen einmal mehr das Wahllokal Schule Epe II ausgewählt, um dessen Resultate auch diesmal in seine niedersachsenweiten Forschungserhebungen einfließen zu lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN