Seine fünf wichtigsten Orte Wo Heiner Pahlmann sich in Bramsche wohl fühlt

Von



Bramsche. Am 25. Mai wählt Bramsche einen neuen Bürgermeister. Wir haben die drei Kandidaten Heiner Pahlmann (SPD), Andreas Quebbemann (CDU) und Henning Stricker (Unabhängig) gebeten, fünf Orte zu benennen, die ihnen in Bramsche wichtig sind – ob nun politisch, oder auch ganz privat. Heute: Heiner Pahlmann.

Unser Krankenhaus ist in Bramsche unverzichtbar. Es steht für mich auch für eine intakte und gut versorgte Region, nicht nur auf dem medizinischen Sektor. Dazu gehört auch die große Zahl hoch kompetenter Fachärzte, die eng mit dem Krankenhaus zusammenarbeiten. Ich erwarte von der Landesregierung, dass sie ihrer Verantwortung für den Erhalt lebensnotwendiger Strukturen im ländlichen Raum gerecht wird. Bettenabbau darf nicht auf Kosten der Existenz ganzer Krankenhäuser geschehen. Überzählige Kapazitäten können in unüberschaubaren Gesundheitsfabriken und ohne die drastischen Folgen für kleine Krankenhäuser abgebaut werden. Ich werde alles für den Erhalt der guten, wohnortnahen Krankenversorgung in Bramsche tun. Unser Krankenhaus muss bleiben!

Zum Porträt von Heiner Pahlmann

Wo wäre unsere Stadt ohne das Ehrenamt? Die Feuerwehr ist ein Beispiel für die vielen Organisationen, Vereine und Verbände in Bramsche, die Tag für Tag ehrenamtlich und unkompliziert helfen und unterstützen. Ob Sport-, Schützen-, Musik- oder Heimatverein, die Kirchen, die Tafel, Awo oder „Rat und Tat“ – ohne die vielen Freiwilligen wäre unsere Stadt wesentlich ärmer. Ehrenamtliche halten unsere Gesellschaft zusammen und dürfen nicht „Ersatzkraft“ für das sein, was sich die Stadt nicht leisten kann oder will. Ich will einen direkten Draht ins Rathaus für alle Ehrenamtlichen und werde auch persönlich regelmäßig Sprechstunden in der Stadt und den Ortsteilen durchführen. Der Arbeit unserer Ehrenamtlichen sage ich meine volle Unterstützung zu!

Zum Porträt von Henning Stricker

Das Universum als Sinnbild für den gesamten Kulturbereich in Bramsche. Hier findet nicht nur Kultur statt, es ist auch ein bedeutender Ort für das Lebensgefühl in unserer Stadt. Es steht für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen an markanten, zum Teil historischen Stätten. Dazu gehören auch das Kloster Malgarten, das Tuchmachermuseum mit der Kornmühle, das Sommerkulturprogramm, die Bücherei und vieles andere mehr. Auch die Alte Post als ein Wahrzeichen unserer Stadt. Im Wettbewerb mit anderen Städten und Gemeinden um Neubürger und der Ansiedlung von Gewerbebetrieben haben wir auch durch dieses kulturelle Angebot einen entscheidenden Standortvorteil. Diese Einrichtungen zu erhalten, zu pflegen und weiterzuentwickeln, ist für mich ein wichtiges Ziel.

Zum Porträt von Andreas Quebbemann

Ein symbolischer Ort, er steht für alle in Bramsche vertretenen Schulen. Bildung ist ein hohes Gut und der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Eltern wünschen sich deshalb den höchstmöglichen Schulabschluss für ihre Kinder. Sinkende Schülerzahlen, eine hohe Mobilität und das Bedürfnis nach mehr Durchlässigkeit sollten uns aufhorchen lassen. Zahlreiche Schüler wandern vor allem in der Oberstufe aus Bramsche ab. Ist neben unserem keinesfalls zu gefährdenden Gymnasium eine IGS in Bramsche die Lösung? Das sollten wir mit den verantwortlichen Leitern, Lehrern und vor allem durch eine qualifizierte Elternbefragung herausfinden. Kein Schüler sollte Bramsche ohne Not verloren gehen, sie könnten unserer als qualifizierte Arbeitskräfte später sehr fehlen!

Das Rathaus ist natürlich der Ort für mich. Der Bürgermeister ist nicht nur Leitfigur für das politische Klima in der Gemeinde, er ist auch für die ergebnisorientierte und fundierte Arbeit der Verwaltung verantwortlich. Dazu braucht es eine starke Führungspersönlichkeit mit Durchsetzungskraft, Erfahrung und der Fähigkeit, Menschen über Parteigrenzen hinweg zusammenführen zu können. Als Mitglied der Führungsgruppe bei der Bundespolizei mit 250 Kolleginnen und Kollegen, aber auch nach 20 Jahren als Ortsbürgermeister traue ich mir all das zu. Als Bürgermeister von Bramsche will ich unsere Stadt weiterentwickeln, die Anliegen der Bürger in die Politik tragen und dafür sorgen, dass sie mehr Informationen bekommen und mehr Einfluss nehmen können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN