Rock in der Region John Tennis gewinnt Vorentscheid in Bramsche

Ausgeschieden, aber unterhaltsamster Auftritt des Abends: Die Band „Grenzwert“ landete beim Vorentscheid auf dem dritten Platz. Foto: Sascha KnapekAusgeschieden, aber unterhaltsamster Auftritt des Abends: Die Band „Grenzwert“ landete beim Vorentscheid auf dem dritten Platz. Foto: Sascha Knapek

Bramsche. Rockiger Alternative-Sound mit melancholischem Einschlag und progressiver Loop-Rock standen am Samstagabend auf den Stimmzetteln der „Rock in der Region“-Voter ganz oben. Beim Bramscher Vorentscheid in der Alten Webschule setzten sich „John Tennis“ vor „MNKL“ durch. Aber auch die anderen beiden Bands des Abends, „Grenzwert“ und „Privatsphäre“, sorgten für gute Stimmung und ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Den Startschuss gaben die fünf Musiker von „John Tennis“ aus Osnabrück. Das aus Andreas Klassen (Gesang), Max Koch (Gitarre), Niklas Hanke (Keyboards), Jan Michael Meyer (Bass) und Dominic Sbarcea (Schlagzeug) bestehende Quintett präsentier

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN