zuletzt aktualisiert vor

Schauen der Kaninchenzüchter Rex Weiß räumt ab in Bramsche und Engter

Von Henning Stricker

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Preisgekrönte Langohren gab es am Wochenende bei der Rasse-Kaninchenschau im Schießsportzentrum am Lutterdamm zu sehen, denn der Rasse-Kaninchenzuchtverein „I 63 Bramsche“ hatte zu seiner Lokalschau eingeladen.

Zur Eröffnung am Samstagnachmittag konnten der Vereinsvorsitzende Rainer Bettenbrock und die beiden Ausstellungsleiter Thomas Lohbeck und Franke Schuhmann wieder viele Züchter aus Stadt und Landkreis Osnabrück begrüßen.

Insgesamt 109 Kaninchen verschiedener Rassen und Farbschläge stellten sich in dieser Schönheitskonkurrenz nicht nur den Preisrichtern Michael Gerker aus Melle und Michael Böschemeier aus Venne, sondern auch den vielen Züchtern, die an diesem Tag wohl auch die Kaninchenschauen in Engter und Hollage besuchten. Zusätzlich hatten Vorsitzender Bettenbrock und die Mitglieder wieder viele schöne Preise für die Tombola gesammelt.

Neuer Vereinsmeister bei den Senioren wurde die Zuchtgemeinschaft von Lisa Stockmann und Hans-Jürgen Püschel mit einem Rex Weiß mit 386,5 Punkten. Den Vereinsmeistertitel bei den Jugendlichen sicherte sich Leonie Dinter mit ihrem Zwergwidder thüringerfarbig.

Das beste Tier der Senioren kommt aus dem Stall der Zuchtgemeinschaft Stockmann/Püschel. Den Besten Rammler der Schau bei den Jugendlichen stellte Jan Kopmann mit einem Kaninchen der Rasse Farbenzwerge. Den Titel für die Beste Häsin der Schau sicherte sich Sophie Schwarz mit einem Rex Zwerge Weiß. Jugend-Ehrenpreise erhielten Leonie Dinter, Jan Kopmann und die Zuchtgemeinschaft Püschel/Schwarz.

Zum mittlerweile 55. Mal richtete zeitgleich der Engteraner Rasse-Kaninchenzuchtverein I 70 im Gasthaus Bei der Becke seine Rasse-Kaninchenschau aus. Insgesamt 114 Tiere von zehn verschiedenen Rassen und elf unterschiedlichen Farbschlägen präsentierten die Mitglieder des Vereins zuerst den Wertungsrichtern und dann den in der Mehrzahl fachkundigen Gästen. Zudem lockte auch hier eine große Tombola mit attraktiven Preisen.

Zur offiziellen Eröffnung der Schau am Samstagnachmittag freute sich erste Vorsitzende des Vereins, Siegfried Görtemöller, neben zahlreichen Besuchern, mit Markus Wahlers auch den Engteraner Ortsbürgermeister begrüßen zu können. In seiner Begrüßung merkte Wahlers augenzwinkernd an, dass er eigentlich zu den Feinden eines Kaninchens gehöre. „Ich bin ja schließlich Koch von Beruf“, so Wahlers, der zum ersten Mal die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte.

Mit den Ergebnissen der Lokalschau zeigten sich die Mitglieder und der Vorsitzende sehr zufrieden, denn neben der Note „sehr gut“ vergaben die Preisrichter an einige Tiere auch die Note „Vorzüglich“.

Die Ergebnisse der Ausstellung: Dennis Hanenberg errang den Titel des Vereinsmeisters mit einem Kaninchen der Rasse Weiß-Rex. Wilfried Görtemöller sicherte sich mit einem Grauen Wiener den Titel des Vizemeisters.

Ihren Titel als Jugendvereinsmeisterin konnte Marie Jedrowiak mit einem Kaninchen der Rassen Kleinsilber graubraun verteidigen. Mit 386,5 Punkten für seinen Blau Rex erhielt Henrik Hanenberg den Jugendwanderpokal. Das beste Tier der Jugend in dieser Schau stellte Marie Jedrowiak. Das beste Tier der Senioren, ein Weiß Rex, stellte Dennis Hanenberg. Beide erhielten einen Wanderpokal.

Landesverbandsehrenpreise konnten Manfreg Gering und Siegfried Görtemöller erringen. Mit Kreisverbandsehrenpreisen wurden Pascal ter Maten, Axel Duvendack und Henrik Hanenberg ausgezeichnet. Stadtehrenpreise erhielten Wilfried Görtemöller und Dennis Hanenberg. Einen Sonderehrenpreis ging an Siegfried Görtemöller.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN