zuletzt aktualisiert vor

Preiswürdiger Alltag Bramscher Kinoverein hat in 25 Jahren 3184 verschiedene Filme gezeigt


Bramsche. „Ferien vom Ich“ heißt der allererste Film, der vor 60 Jahren im „Universum“ gezeigt wurde. Rudolf Prack, Grethe Weiser und Willy Fritsch sind in den Hauptrollen zu sehen. Damals erlebt das Kino seine große Blütezeit. „Basil, der große Mäusedetektiv“ ist der erste Film, den der Verein Universum nach der Übernahme des Kinos 1988 präsentiert. Es ist ein Neustart in weitaus schwierigeren Zeiten, der auch deshalb gelingt, weil der Verein bis heute eine schwierige Aufgabe meistert: die Auswahl des richtigen Films in der Konkurrenz zur nahen Kinostadt Osnabrück.

Das erste Kino in Bramsche ist die „Scala“ an der großen Straße, die ein Quakenbrücker namens Curtius am 14. Dezember 1918 eröffnet. Kino ist in Bramsche aber schon bald eine Sache der Familie Bornemann. 1921 übernimmt sie die „Scala“, Enno

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN