zuletzt aktualisiert vor

Erster Platz für Iris und Christina

Von

Bei den „Profis“ ganz vorn: Christina Grevemeyer und Iris Grünberg (rechts) Foto: privatBei den „Profis“ ganz vorn: Christina Grevemeyer und Iris Grünberg (rechts) Foto: privat

Beim Saison-Auftaktwettbewerb in Hameln zeigten die Rockin’Roses des TuS Bramsche, dass sie die lange Winterpause gut genutzt hatten. 15 Paare machten sich mit ihren Betreuern und einigen Eltern auf den Weg in die Rattenfänger-Stadt.

Gestartet wurde wie üblich in den Startklassen „Schüler II“ für Anfängerpaare, „Schüler I“ für die fortgeschrittenen Tänzer, „Junioren I“ für die Profis im Breitensportbereich und in der Königsklasse „Formationen“.

Die Rockin’Roses schickten in jeder Klasse gleich mehrere Paare an den Start, und so wurden viele gute Platzierungen ertanzt, unter anderen von Maria Petsche und Barbara Harris und Anna Harris und Johanna Hilker bei den Schülern II.

Bei den Schülern I gab es für Michelle Mönkedieck und Cindy Sprehe eine Premiere auf der Tanzfläche, die sie mit Bravour gemeistert haben. Aber auch die „alten Hasen“ Julia Tepker und Lena Heyer, Sina Völkle undMichelle Hemme zeigten ihre Souveränität. Ganz knapp am Treppchen vorbeigerutscht sind Sina Karcisky und Soraya Kresin, die einen sehr guten vierten Platz belegt haben.

In der Startklasse der „Profis“ schickten die Bramscher gleich drei Paare ins Rennen. Vivien Knölker und Laura Saatkamp belegten den 13. Platz, und Maja Hugenschütt und Sascha Mattern konnten sich in der Endrunde einen starken fünften Platz sichern.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten Iris Grünberg und Christina Grevemeyer in der alles entscheidenden Endrunde die Wertungsrichter doch noch von ihrem Können überzeugen und durften den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen!

Die Formation der Bramscher belegte einen guten zweiten Platz, und so wurde auf der Rückfahrt im Bus kräftig gefeiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN