Neubau für sechs Gruppen Bauarbeiten für Bramsches größte Kita haben am Penter Weg begonnen

Am Penter Weg und Auf dem Damm ist mit Beeinträchtigungen durch die Kita-Baustelle zu rechnen.Am Penter Weg und Auf dem Damm ist mit Beeinträchtigungen durch die Kita-Baustelle zu rechnen.
Heiner Beinke

Bramsche. Die Bauarbeiten für die neue Kindertagesstätte St. Martin am Penter Weg haben begonnen. Sechs Millionen Euro veranschlagt die Stadt Bramsche für ihren größten Kita-Neubau. 130 Kinder von 0 bis 6 Jahren finden hier Platz.

Alle 130 Kinder könnten in sechs Gruppen hier einen Ganztagesplatz bekommen, betont Siri Wolff, Pädagogische Geschäftsführerin der Kitas im evangelischen Kirchenkreis. Sie wird mit ihrer Geschäftsstelle ebenfalls an diesen Standort umz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN