Initiative von Ismeralda April Vördenerin sammelt Masken für Namibia – Heytex aus Engter spendet

Fabian Kampsen (Commercial Director Heytex, links), Ismeralda April und Jörg Fangmann bei der Spendenübergabe.Fabian Kampsen (Commercial Director Heytex, links), Ismeralda April und Jörg Fangmann bei der Spendenübergabe.
Fa. Heytex

Engter. Die Engteraner Firma Heytex spendet 20.000 Schutzmasken für ein Kinderheim in Namibia. Die Vördenerin Ismeralda April hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Heimatland in Afrika im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen.

Seit fast zehn Jahren lebt April bereits in Deutschland, hat aber ihre Herkunft nie aus dem Blick verloren. Vom Coronavirus wurde auch ihre Familie hart getroffen, mehrere Angehörige sind an Covid-19 verstorben. Und auch weiterhin ist die S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN