Start für inklusives Projekt HpH-Mitarbeiter verkaufen Zugfahrkarten im Bramscher Bahnhof

Von Holger Schulze

Jan Schubert und Daniel Rößler (von links) verkaufen im Bramscher Bahnhof wieder Fahrkarten. Unterstützung erhielten sie von Harald Ellermann und Slawa Urbach von der HpH sowie durch Diana Lambert und Björn Brinkmeier von der Nordwestbahn.Jan Schubert und Daniel Rößler (von links) verkaufen im Bramscher Bahnhof wieder Fahrkarten. Unterstützung erhielten sie von Harald Ellermann und Slawa Urbach von der HpH sowie durch Diana Lambert und Björn Brinkmeier von der Nordwestbahn.
Holger Schulze

Bramsche. Im Bramscher Bahnhof sind nun wieder Tickets auch in persönlichen Beratungs- und Verkaufsgesprächen erhältlich. Vier Beschäftigte der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück versorgen ab sofort die Kunden der Nordwestbahn.

Daniel Rößler ist einer der vier Fahrkartenverkäufer, die nun von Angesicht zu Angesicht die Fahrgäste betreuen. Als „sehr komplex und sehr, sehr schön“ schildert er seinen neuen Arbeitsplatz. „Man lernt unterschiedliche Bevölkerungsschicht

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN