zuletzt aktualisiert vor

Rottmann sieht Zukunftspotenzial Germanicus ist der nächste Held in Kalkriese

<em>Seit 2005 Geschäftsführer in Kalkriese: </em>Joseph Rottmann. Foto: Hermann PentermannSeit 2005 Geschäftsführer in Kalkriese: Joseph Rottmann. Foto: Hermann Pentermann

Bramsche. 25 Jahre Archäologie in Kalkriese. Viel ist passiert von den ersten Funden bis heute, da der hier vermutete Ort der Varusschlacht zum viel beachteten Lern- und Forschungsstandort geworden ist. Maßgeblich dazu beigetragen hat zweifellos Joseph Rottmann, seit 2005 Geschäftsführer von Museum und Park.

Es kann nicht unerwähnt bleiben: Anfang dieses Jahres kürzten der Landkreis Osnabrück und die Sparkassenstiftung das Budget für Museum und Park um jeweils 50000 Euro jährlich. Dies betrifft die Jahre 2013 bis 2015 und war umso bemerkenswert

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN