Bauwerk über die Hase marode So könnte die Schevenbrücke in Bramsche künftig aussehen

So könnte die Schevenbrücke nach dem Entwurf von Ingenieur Franz-Josef Wendt künftig aussehen; links die Hasestraße, rechts der Todmorden-Platz bei den Stadtwerken zur Maschstraße hin.So könnte die Schevenbrücke nach dem Entwurf von Ingenieur Franz-Josef Wendt künftig aussehen; links die Hasestraße, rechts der Todmorden-Platz bei den Stadtwerken zur Maschstraße hin.
Fotomontage: Franz-Josef Wendt

Bramsche. Erste Ideen für den Neubau der Schevenbrücke in Bramsche sind am Donnerstag im Rathaus vorgestellt worden. Dabei wurde auch deutlich, wie marode das derzeitige Bauwerk tatsächlich ist.

"Die Schevenbrücke wird nur noch künstlich beatmet": Dieses drastische Bild wählte Cornelis van de Water von der Bramscher Bauverwaltung, als er am Donnerstag im Stadtrats-Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt die Kommunalpolitiker über

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN