Nach Auflösung der Ortsgruppe AWO in Engter spendet ihr Vermögen für Kita in Lappenstuhl

Von Holger Schulze

Vereinsvermögen übergeben. Der symbolische Scheck ging an Ingrid Wessel, Gudrun Peikert (r.) übergab ihn. Außerdem waren (v.l.) Guido Webermann, Dieter Holzgrefe, Anette Marewitz, Wolfgang Kirchner sowie Elke Baumann mit dabei.Vereinsvermögen übergeben. Der symbolische Scheck ging an Ingrid Wessel, Gudrun Peikert (r.) übergab ihn. Außerdem waren (v.l.) Guido Webermann, Dieter Holzgrefe, Anette Marewitz, Wolfgang Kirchner sowie Elke Baumann mit dabei.
Holger Schulze

Bramsche. Mehr als 60 Jahre lang existierte die Arbeiterwohlfahrt in Engter, Anfang September wurde der Ortsverein jetzt aufgelöst. Als letzte Amtshandlung der Vorsitzenden Gudrun Peikert erhielt die AWO-Kindertagesstätte in Lappenstuhl einen Großteil des verbliebenen Vereinsvermögens.

Gudrun Peikert leitete die AWO in Engter sechs Jahre lang mit vielen Ideen und großem Engagement. Besuche im Tuchmachermuseum, in der Brotfabrik von Justus, Ausflüge, Filmvorführungen, Vorträge eines Imkers, der Verkehrswacht und zum Themen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN