Problemlöser oder Akt der Barmherzigkeit? Gespräch in Bramsche: Sterbehilfe zwischen Freiheit und Lebensschutz

Das Thema Sterbehilfe wird in Deutschland, besonders nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtet im Februar 2020, kontrovers diskutiert.Das Thema Sterbehilfe wird in Deutschland, besonders nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtet im Februar 2020, kontrovers diskutiert.
dpa/Sebastian Kahnert

Bramsche. Kann Sterbehilfe in bestimmten Fällen ein Akt der Barmherzigkeit sein oder ist es vielmehr das Recht jedes Menschen, an und nicht durch die Hand eines Menschen zu sterben. Zwischen diesen beiden Polen bewegte sich das 5. Diakonische Kamingespräch am Montagabend in Bramsche.

Mit dem evangelischen Landesbischof Ralf Meister und dem Palliativmediziner Professor Winfried Hardinghaus hatte Friedemann Pannen, ehemaliger Osnabrücker Superintendent und seit 2015 theologischer Geschäftsführer der DIOS - Diakonie in Osn

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN