zuletzt aktualisiert vor

Sponsorenlauf fürs Baseballcamp Fleißig um den Hasesee in Bramsche

Von Holger Schulze

Übers frische Pflaster des neuen Haseseeweges führte der Sponsorenlauf. Foto: Holger SchulzeÜbers frische Pflaster des neuen Haseseeweges führte der Sponsorenlauf. Foto: Holger Schulze

Bramsche. 22 Bramscher, ein Afrikaner und ein Texaner liefen am Sonntag für einen guten Zweck um den Hasesee. Dabei ging es um einen Sponsorenlauf, durch den finanzielle Mittel für das Baseballcamp der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde im Sommer eingeworben wurden.

Jeder Läufer hatte sich zuvor Förderer gesucht, die ihm Geld für eine halbe Stunde Lauf zusagten. Die andere Hälfte der eingenommenen Gelder war für ein diakonisches Projekt für Kinder in El Salvador bestimmt. Der neue Hasesee mit seinem frisch gepflasterten Rundweg bot sich hervorragend für den Lauf an. Die Läufer und die Zuschauer konnten direkt nach dem Gottesdienst zum See hinübergehen, liegt das Gemeindehaus doch an der Hasestraße.

Stephen Dippel aus Texas hatte die beste Laufleistung aufzubieten. Er lief über sechs Kilometer. Theo Yams von der Elfenbeinküste und Eduard Siemens aus Alfhausen waren ihm dicht auf den Fersen.

Der 24-jährige Texaner Stephen unterstützt derzeit die Vorbereitungen für das Baseballcamp, das vom 25. bis 30. Juli in Bramsche stattfinden wird. Im Sommer werden für das Camp 15 Texaner nach Bramsche kommen. Insgesamt rechnen die Organisatoren mit rund 100 Teilnehmern.

Kinder und Jugendliche können sich für das Camp über die Internetseite www.baseballcamp-bramsche.de anmelden. Ferner liegen Anmeldeflyer im Rathaus aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN